Privatinsolvenz anmelden ... wie am schnellsten, wie genau und wo?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du mußt zur Caritas od. eine Schuldnerberaten gehen , dieser macht den Gläubiger ein Vergleichsangebot. Wenn dieses erfolglos ist , stellt er eine Bescheinigung darüber aus, damit kannst Du zum Amtsgericht gehen und eine Privatinsolvenz beantragen.

Ich kann dir auch bei deiner jetzigen und ähnlichen Frage wie eben einfach nur raten, einen Schulenberater zur Hilfe zu ziehen. Besonders,wenn man sich nicht so auskennt, sollte man in dem Bereich undbedingt professionelle Hilfe aufsuchen!

Übriegns ist es nicht einfach 'einfach so' Provatinsolvenz anzumelden,da skann ja dnan sonst jeder machen und sich freuen,dass alle Schulden 'weg' sind. das kann über MOnate und sogar Jahre dauern und du dürftest in der Zeit nicht ein einziges Mal Schulden machen!

nun mittlerweile diene dritte Frage zum Thema.

Den Antrag auf Verbraucherinsolvenz wird beim zuständigen Amtsgericht/Insolvenzgericht beantragt. Das geht nur auf schriftlichen Weg! (Nix Telefon, Email)

Die Verfahrensdauer bis Eröffnung des Verfahrens ist unterschiedlich, hat aber auch keine große Auswirkungen für dich, denn wichtig ist zunächst die Abgabe und Annahme des Antrages.

Du brauchst bzg. der Forderung ohnehin eine Bestätigung einer anerkannten Stelle, daher führt kein Weg daran vorbei - schnellstens eine Schuldnerberatungsstelle einzuschalten.

Verfahrenskosten können auf Antrag gestundet werden, dazu kann dir die Schuldnerberatung Einzelheiten nennen.

Gehe zur Bank und lasse dein Konto auf ein P-Konto umstellen.

Deine Regelleistung (Hartz IV) bleibt unangetastet.

Auch hier nochmal: auf zu einer Schuldnerberatung. Dort wird dir das dann genau erklärt, denn du hast dann auch Verpflichtungen, während die Insolvenz läuft

Nimm Dir professionelle hilfe also ein Schuldnerberater er erklärt Dir alles was du zutun hast,da machst du nichts falsch.

Was möchtest Du wissen?