Privatinsolvenz / PKV?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sofern keiner der von "kevin1905" angeführten Ausnahmetatbestände zutrifft, ist ein Wechsel zur GKV in D überhaupt nicht mehr möglich.

Für die Frage wäre interessant gewesen, Deinen beruflichen Status zu kennen. Auch, ob Du noch in der PI bist.

Aber eigentlich kein Problem:

  1. eine abhängige Beschäftigung aufnehmen, die unter der Versicherungshöchstgrenze liegt.

  2. die PKV kündigen udn freiwilliges Mitglied in der GKV werden

Wenn es gründe gibt, die diese Methoden nciht möglich machen, bräuchte man einfach mehr Info:

beruflicher Status

mitzuversichernde Personen

Alter

ca. Einkommen

Hitcop 13.04.2014, 07:43

Vielen Dank. Ich bin seit 29 Jahren in einem Unternehmen tätig. Verdiene ca. 3000,00€ Netto, Zahle Unterhalt für zwei Kinder (840,00€), Zahle meine eigene Miete (870,00) Zahle Versicherungen, Essen, Kleidung, KFZ. Dann ist das Geld aber auch Futsch. Und es kommt dazu , das ein Gläubiger sohar bei mir die Pfändung durch bekommen hat. Wie kann das sein trotz Privatinsolvenz ?? Manche Sachen laufen hier sehr Schief.

0
wfwbinder 13.04.2014, 10:14
@Hitcop

Klasse Antwort, teilweise nutzlos. was hilft mir das Nettogehalt, wenn ich die Steuerklasse nicht kenne und nicht weis, ob in der genannten Summe der Arbeitgeberzuschuss zu PKV enthalten ist.

Die Frage zur PI kann man ebenso auf dieser Basis nicht beantworten, weil z. B. nicht klar ist, ob die Verbindlichkeit bei dem Gläubiger in der PI enthalten war, oder auf einer unerlaubten Handlung beruhte (dann nicht PI fähig).

Du wirst aber eindeutig über der BBG von 3.937,50 liegen

Leider hast Du nur geschrieben, wie lange Du für das Unternehmen tätig bist. Sehr spannende Information, aber völlig nutzlos, weil interessant ist, ob Du bereits das 55. Lebensjahr vollendet hast (deshalb die Frage nach Deinem Alter), denn dann ist eine Rückkehr nur noch mit größeren Tricks möglich.

1

Wie komme ich aus der PKV raus ?

  • Du musst unter 55 Jahren alt sein und
  • eine versicherungspflichtige Angestelltentätigkeit aufnehmen.

ODER

  • du heiratest jemanden/gehst eine gleichgeschlechtliche eingetragene Lebenspartnerschaft mit jemandem ein, der gesetzlich krankenversichert ist und erzielst selbst kein Einkommen von mehr als 395,- € im Monat (450,- € bei Minijob)

Das, und nur das sind die Schlupflöcher.

Was möchtest Du wissen?