Privatinsolvenz - was geht? was nicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Ihr gesamtes Vermögen zum Zeitpunkt der Eröffnung des Insolvenzverfahrens fliesst komplett in die Insolvenzmasse. Die Grösse Ihrer Wohnung spielt für die Insolvenzmasse kaum eine Rolle. Das Auto und / oder andere Wertsachen kann der Insolvenzverwalter aus der Insolvenzmasse freigeben, wenn er meint, dass diese nicht im Interesse der Insolvenzmasse verwertbar sind. Bestimmte Gebrauchsgegenstände sind grundsätzlich unpfändbar, z.B. Hausrat, 1 Rundfunkgerät, Kleidung, Mobiliar, zur Berufsausübung benötigte Sachen, haushaltsübliche Vorräte u.a.m. Wenn aber der Insolvenzverwaalter Gegenstände davon für sehr werthaltig / verwertbar hält, kann er diese austauschen gegen geringwertigere. Die Differenz aus der Verwertung der hochwertigen Gegenstände abzgl. der Kosten für die Beschaffung der geringerwertigen fliesst an die Gläubiger, über den Insolvenzverwalter. Er hat einzuschätzen, ob der jeweilige Gegenstand für Ihren Lebensunterhalt und die Berufsausübung unverzichtbar ist oder nicht. Gegen jede Entscheidung des Insolverwalters steht Rechtsmittel vor dem Insolvenzgericht zu. Eine Aufrechterhaltung eines hohen Lebensstandards auf Kosten der Gläubiger ist unzulässig. Etliche der von Ihnen genannten Gegenstände würde ich zunächst für unangemessen und verwertbar halten, wenn nicht noch neue Umstände hinzukommen, die diese für unverzichtbar halten lassen. Im Zwangsvollstreckungsrecht allgemein, also bei Einzelzwangsvollstreckungen, wird dem Schuldner ein angemessener, bescheidener Lebensstandard zugestanden und wieso sollte dies im Insolvenzverfahren anderss sein, zumal ja, was erschwerend hinzu kommt, der Verbraucher-Schuldner im Insolvenzverfahren häufig Kostenstndung und die Restschuldbefreiung beantragt hat, also einerseits staatliche Finanzierungshilfe für das Verfahren in Anspruch nimmt und die Gläubiger häufig die komplette Forderung oder einen grossen Teil davon nicht mehr beitreiben können! Der Schuldner soll während des Insolvenzverfahrens nicht aus seiner Verantwortung für seine unerledigten Verbindlichkeiten entlassen werden, sondern im Rahmen der Vorschriften über die "Gesamtvollstreckung" und die Wohlverhaltensphase eine zweite Chance bekommen, wobei hierbei gewissenhaft zwischen den Interessen der Gläubiger und des Schuldners im Detail abzuwägen ist. Der Schuldner soll in der Zeit des 6-jährigen Verfahren keinen Vermögensvorteil gegenüber demjenigen Schuldner haben, der die Eröffnung des Insolvenzverfahrens nicht beantragt hat und den Einzelzwangsvollstreckungen ausgesetzt ist und - ab und zu wenigstens - Teilzahlungen ( im Vollstreckungswege oder "freiwillig" ) zur Tilgung seiner Schulden leistet. Vieele Grüsse

Also der Tip mit der Schuldnerberatung ist auf jeden Fall gut..das solltet ihr machen denn bei einer Privatinsolvenz werden normalerweise alle Vermögenswerte offen gelegt..und auch verwertet...bis hin zu den letzten Euros die man in der Hosentasche hat....natürlich gibt es Ausnahmen wenn man z.B. das Auto zum arbeiten braucht aber solche Einzelheiten sollten von einer Beratung geklärt werden...

Also was nun? Ist das Auto auch von der Mutter angemeldet, steht sie gar im Brief? Also gehört es Euch gar nicht und Ihr dürft nur damit fahren?

Wendet euch an eine öffentliche Schuldnerberatung.

Genau, der Brief liegt bei der Bank, der KFZ Schein hier aber mit ihr als Halter eingetragen, wir können mit der karre nichts anfangen.

Ja werden wir wohl tun. Danke

0

Privatinsolvenz anmelden und wohnen bei Mutter?

Ich habe eine Frage: leider sieht es so aus, dass ich wohl Privatinsolvenz anmelden muss. Zudem ist es so, dass ich aus meiner Wohnung raus muss und mir nichts anderes übrig bleibt als zu meiner Mutter zurückzuziehen. Meine Mutter hat ein Haus und diverse Wertpapiere und so. Ich habe so eine ähnliche Frage schon mal gestellt, aber da ging es nicht um Insolvenz. Wenn nun der Insolvenzverwalter kommt um mein Besitz zu untersuchen, kann er dann auch an den Besitz meiner Mutter? Kann er ihr Auto, Ihre Papiere, Konten der ihr Haus mit in die Maße einrechnen?? Kann ihr Haus versteigert werden?

...zur Frage

Trotz Schulden und EV Geld anlegen?

Hallo, wünsche erstmals ein frohes neues Jahr und alles Gute für 2016 !!!

  • Meine Frage steht ja oben :

Kann ich trotz EV und Schulden Geld ´´anlegen´´ ( AuxMoney ) & Aktien kaufen & verkaufen ???

Natürlich habe ich die Absicht meine Schulden zu begleichen, dennoch möchte ich mir gleichzeitig ein Vermögen aufbauen...

  • Sobald die Aktien steigen kann ich ja auch logischerweise besser meine Schulden tilgen
  • Lege ich beispielsweise Geld bei Auxmoney an & bekomme eine gute Rendite so kann ich ebenfalls davon meine Schulden weiter tilgen

Ist dies möglich ? Oder kann ich erst Geld ´´vermehren´´ sobald ich Schulden-Frei bin ?

Meiner Meinung nach macht es ja keinen Sinn wenn kein Geld ´´reinkommt´´ und ich meine Schulden nie begleichen kann und so wird evtl. mein ´´Vermögen´´ sich vervielfachen und ich kann Schulden begleichen und habe immernoch ein wenig Geld auf der Seite...

Wie sieht da Eure Meinung aus ? Geht mein Vorhaben in Ordnung ? Oder ist dies ´´Strafbar´´ ?

!!! EUCH ALLES GUTE FÜRS JAHR 2016 !!!!

...zur Frage

privatinsolvenz und auto kaufen, geht das?

Kann man trotz Privatinsolvenz ein Auto privat kaufen für 500 €, und z.b auf Raten abzahlen a 50 € im Monat? Kann man das auf seinen Namen dann auch anmelden und versichern? Oder kann man da Ärger bekommen bzgl. Insolvenzverschleppung?

...zur Frage

Privatinsolvenz finanziertes auto gepfändet?

Hallo ! Ich habe eine frage. Ich bin mit 61.000€ in die miesen. Habe mir vor kurzem ein auto finanzieren lassen mit bürgschaft (bekannter). Die mtl. rate fürs auto ist kein problem für mich. Die andere rate von 601€ die zieht mich krass runter. Mein letzter ausweg ist die privatinsolvenz. Habe nur angst um mein auto da ich es brauche zwecks arbeit. Bei insolvenz anmeldung wird dad auto gepfändet und bekommt der arbeitgeber davon mit ?

...zur Frage

Privatinsolvenz finanziertes auto weg trotz bürge?

Hallo gutefrage.net user.

Ich muss leider privatinsolvenz anmelden. Ich komme nicht mehr mit den zahlungen hinterher. Ich hab ein finanziertes auto. Das auto ist mit einem bürgen sprich mitdarlehensnehmer finanziert. Die auto finanzierung läuft auf meinen namen und auf mein konto. Im finanzierungs vertrag steht auch mein bürge mit dabei. Ich hab auch eine versicherung in der finanzierung wegen arbeitslosigkeit usw. Iwas mit KSP oder KSB. Der verkäufer meinte das auto kann auch nicht gepfändet werden. Meine frage daher wenn ich in die privatinsolvenz gehe, kann ich mein auto behalten oder nicht. Brauche es jeden tag für meine arbeit.

...zur Frage

Mietfreies Wohnen in Eigentumswohnung der Eltern - Steuer?

Meine Eltern haben eine Eigentumswohnung gekauft in der ich nun mietfrei mit meiner Freundin wohne. Ich habe allerdings gehört, dass ein mietfreies Vermieten auch an Familienangehörige nicht möglich ist und daher anhand des Mietspiegels der Region ein gewisser Betrag an Steuern festgelegt wird. Nun muss ich dort ja noch meinen Wohnsitz anmelden. Macht es einen Unterschied für meine Eltern, ob ich den Haupt- oder Zweitwohnsitz dort anmelden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?