Privatinsolvenz - unterhaltspflichtige Personen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grundsätzlich wird pfändungstechnisch jede Person für sich betrachtet.

Bei Ihrer Frau ist nichts pfändbar. Sie hat beide Kinder als Unterhaltsberechtigte.

--

Bei Ihnen werden ebenfalls beide Kinder voll anerkannt (leibliche Kinder). Dazu kommt Ihre Ehefrau als unterhaltsberechtigte Person. Es existiert also zunächst ein Pfändungsfreibetrag von 1.769,99. Bis dahin kann nichts gepfändet werden. Bei 2500,- wäre 219,29 an pfändbaren Beträgen abzuführen.

Nun hat aber Ihre Frau eigene Einkünfte. So dass auf Beschluss des Insolvenzgerichtes eine Berücksichtigung entfallen könnte. Es wären dann bei 2 unterhaltsberechtigen Personen 375,01 pfändbare Beträge abzuführen.

MfG Paps von pleite-was-nun.info

Was möchtest Du wissen?