Privatinsolvent, Partner mit unterhaltsberechtigtes Kind mit

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In Streitfall muss das Insolvenzgericht hier eine Entscheidung treffen. Ich würde daher an Deiner Stelle beim Gericht anrufen und einen Rechtspfleger des Insolvenzgerichts fragen. Du brauchst denen nur Dein Aktenzeichen nennen. Der Rechtspfleger kann Dir dann sogar eine schriftliche Einschätzung schicken, die Du dem Treuhänder weiterreichst.

Meiner Meinung nach fällt Dein Fall unter § 9 Abs.2 SGB II. Durch die Heirat zählt das Kind Deiner Ehefrau zu eurer Zweckgemeinschaft. Das Finanzamt sieht dies ja offensichtlich genauso, sonst hättest Du den halben Eintrag auf der Lohnsteuerkarte nicht bekommen.

Meines Wissens gibt es aber in der Pfändungstabelle keine halben Unterhaltspflichtigen und daher müsstest Du sicherheitshalber beim Gericht anrufen und die Sache klären lassen.

Die Rechtspfleger im Insolvenzgericht sind übrigens für solchen Anfragen da, man muss also keine Angst haben. Ich hab dort schon mehrmals während meiner Insolvenz angerufen.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kind zählt nur mit, wenn Du es adoptiert hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?