Privathaftpflichtversicherung Schlossauswechslung nach Aussperrung

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Keine Versicherung zahlt gerne aber es gibt Unterschiede zwischen den Gesellschaften. Die Crux könnte sein, das der Schaden im Zusammenhang mit der Ausübung deines Berufes entstanden ist. Melde den Schaden deiner Versicherung, mache wahrheitsgemäße Angaben und dann wirst du sehen was passiert. Natürlich kommt es auch darauf an, was in deinem Vertrag steht. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Privathaftpflichtversicherung kann für Schäden im beruflichen Bereich nicht aufkommen. Selbst, wenn per Zusatz der Verlust beruflicher Schlüssel eingeschlossen wäre, würde das nicht nutzen, da die Schlüssel ja nicht verlustig gegangen sind. Du selbst musst nur dann eventuell mit Regress durch den Arbeitgeber rechnen, wenn Du den Schaden mindestens grob fahrlässig oder aber vorsätzlich verursacht hättest. Bei nur "einfacher" Fahrlässigkeit haftest Du nicht. (Peinlich ist's aber schon...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einzelfahrer
04.10.2011, 23:51

Klingt einleuchtend, aber was ist, wenn der Arbeitgeber die Rechnung nicht zahlt, er hat ja keinen Auftrag erteilt? Und die Wiedererlangung von Handy und Autoschlüsseln sind auch keine vorrangig Arbeitgebeseitigen Interessen? PS: Ich bin auch Arbeitgeber, ich würde die Rechnung zahlen, aber ein paar passende Sprüche müsste die Mitarbeiterin schon ertragen!

0

welcher passus sollte hier bei der haftpflicht greifen? es ist kein privatschaden entstanden lediglich eine rechnung.. und dann wie hier schon mehrmals bemerkt ,ist das während der ausübung deines berufes. da greift die privathaftpflicht sowieso nicht.

was du versuchen kannst deinem chef die rechnung zu geben. zumal auch noch ein neues türschloß eingebaut wurde und er ja die schlüssel dazu benötigt. was mich hier wundert ist das die firma das überhaupt gemacht hat. ohne das du rücksprache mit deinem chef gehalten hast. du hast ja eigentlich keinerlei befugnis dafür, das ist ja weder deine wohnung noch dein büro? egal, wie gesagt, die wahrscheinlichere lösung wird über deinen chef laufen.. der kann sowas auch absetzen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Privathaftpflicht wird hier wohl nicht zahlen, der Schaden ist schließlich im Zusammenhang mit Deiner beruflichen Tätigkeit entstanden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf jeden Fall versuchen, das über deine PHV zu regeln. Schließlich hast du dich nicht absichtlich ausgeschlossen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Catchi
04.10.2011, 23:42

Danke, das werde ich morgen versuchen.

0

Nein, dafür tritt keine Versicherung ein. Das musst Du aus eigener Tasche zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus all den qualifizierten Kommentaren hier lernen wir: Lies' deinen Versicherungsvertrag mal genau durch !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Versicherung bezahlt das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?