Privathaftpflichtversicherung / Vorversicherer?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, Du selbst hattest noch keine.

Hatte selbst noch keinen Vertrag, also keinen Vorversdcherer.

Es bestand für "diese Person" seither keine Versicherung

Haftpflichtversicherung bei getrennten Eheleuten

Hallo, ich habe ein ziemlich verzwickte Frage. Also, als mein Mann und ich noch zusammengelebt haben, hatten wir eine Kompaktversicherung in der Haftpflicht, Hausrat und Rechtsschutz verankert waren. Nun bin letztes Jahr im November ausgezogen und habe meine Änderung (Wohnsitz, getrennt von Mann) natürlich der Versicherung mitgeteilt. Nun hat mein Mann in der noch verbliebenen Ehewohnung eine riesen Wasserschaden, wo noch nicht klar ist, wer dafür haftet (Mieter oder Vermieter). Trotz alledem wollte ich wissen, ob meine Haftpflicht noch greifen muss, denn wir stehen beide noch im Mietvertrag (Räumungsklage läuft), obwohl ich der Kündigung des Vermieters zugestimmt habe. Ich habe im Netz recherchiert und da steht, dass der getrennte Ehegatte (der nicht Versicherungsnehmer ist - also mein Mann) bis zur Scheidung mitversichert ist. Ist dem so? Denn mein Mann hat keine eigene Haftpflichtversicherung.... Vielen Dank für Eure Antworten LG Three

...zur Frage

Wer zahlt wenn sich ein Kind von der Mutter losreißt, vor einen Tanklastzug läuft, der dann umkippt/ausläuft, dabei Millionen Schaden am Trinkwasser verursacht?

Dieser konstruierte Fall wird sehr gerne von Versicherungsvertretern angeführt um zu bekräftigen wie wichtig eine Privathaftpflichtversicherung sei...ist sie ja im Prinzip auch.

Aber: Nach meiner Kenntnis muß die Privathaftpflicht der Mutter eines Kindes bis zum Alter von 7 Jahren nur zahlen, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt hat, und wenn sie es an der Hand hatte bis es sich losriß hat sie das definitiv nicht. Im Strassenverkehr gilt das sogar bis zum Alter von 10 Jahren mit Einschränkung.

Also vermute ich, die KFZ-Haftpflicht des Tanklastzugs zahlt den Schaden. Richtig?

...zur Frage

Sind Dellen im Fußboden ein Allmählichkeitsschaden und haftpflichtversichert?

Beim Auszug aus einer Wohnung wurden tiefe Dellen im Dielenfußboden festgestellt, die durch mehrjährige Benutzung von Stühlen entstanden sind. Zählt dies als Allmählichkeitsschaden? Wird es von der Haftpflichtversicherung übernommen (wenn Allmählichkeitsschäden mitversichert sind)?

...zur Frage

Haftpflichtversicherung Nachweis?

Hey Leute,
Ich habe nächste Woche ein Praktikum und brauche dafür eine Bescheinigung das ich haftpflichtversichert bin.
Da ich unter 18 bin ich bei meinen Eltern mitversichert. Reicht eine Rechnung von der Krankenkasse als Nachweis?

...zur Frage

Zerkratzte Zimmertüre durch selbstklebende Haken

Wir haben vor 5 Jahren in unserer Mietwohnung an 2 Türen selbstklebende Aufhänger angebracht. Nun beim Auszug verlangte der Vermieter, dass diese wieder entfernt werden. Das war fast unmöglich und beim hantieren blieben natürlich Spuren zurück, denn dieser Kleb haftete ungeheuer. Nun müssen wir diese Türseiten neu lackieren lassen und haben uns ein Angebot eingeholt. Der Privathaftpflichtversicherung haben wir den Schaden gemeldet, diese lehnt aber eine Leistung ab mit der Begründung, das wisse doch jedes Kind, dass solche Aufhänger nie mehr entfernbar sind. Kann die Versicherung die Zahlung wirklich verweigern? Der Kostenvoranschlag vom Fachmann für diese "Reparatur" der 2 Türen liegt bei 250 €. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und wie sieht es rechtlich aus? Danke für Eure Rückmeldungen.

...zur Frage

Bildhauerei - mein Kind will erste Versuche machen, welches Material könnte ich kaufen?

Mein Kind möchte gerne mit Hammer und Meißel aus irgend etwas Hartem eine Figur heraus schlagen. Wir haben das früher in der Schule auch mal gemacht, allerdings weiß ich nicht, woraus der Rohling bestand. Hat jemand Erfahrung, was man da nehmen könnte (sollte natürlich nicht so hart sein!)

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?