Privathaftpflicht für Paare auch für WG-Mitewohner gültig?

6 Antworten

In dem Sinne seid ihr kein Paar. Die Privathaftpflicht schützt ja jeden persönlich davor, unberechtigt in Anspruch genommen zu werden bzw. vor dem finanziellen Ruin bei einer berechtigten Schadensersatzforderung.

Hallo Alexa,

also grundsätzlich müssen WG-Bewohner immer jeweils eine eigene Haftpflicht haben. Ich kenne keinen Anbieter, der eine gemeinsame Haftpficht anbietet.

Es gibt sogar einige Versicherungen, die für WG-Bewohner gar keine Haftpflicht- und Hausratversicherung anbieten. Im Schadenfall wirds nämlich kompliziert, grade bei Gegenständen, die gemeinsam genutzt werden.

Bei einigen Anbietern kann man über das Familienpaket "alle im Haushalt lebenden Familienangehörigen" mitversichern. Da du mit deinem Bruder zusammen lebst, wäre das vllt. eine Idee.

Bei der DEVK gibt es diese Option bei der Premium-Familienhaftpflicht.

Dann habe ich noch einen Link für dich gefunden. Hier findest du noch weitere Informationen rund um den Versicherungsschutz für eine WG:

https://www.verbraucherzentrale.sh/kolumneversichertinwohngemeinschaften

Herzliche Grüße aus Köln schickt dir

Lydia vom DEVK Social Media-Team

Das geht nicht und wäre auch nicht sinnvoll.

Ihr braucht beide eine EIGENE Haftpflicht. Somit wären auch Ansprüche untereinander versichert.

Somit wären auch Ansprüche untereinander versichert.

Aber nur dann, wenn sie sich nicht auf den gleichen Haushalt beziehen.

0
@MrSchockiert

Denkbar wäre noch, dass sie als Geschwister noch beide in der Ausbildung sind. Dann wären sie noch kostenlos über die Eltern (mit) versichert. Was aber auch wieder gegenseitige Ansprüche ausschließt.

1
@DerHans

genau ! Bei diesem Fall sieht man mal wieder gut, wie wichtig es ist den Rat eines Experten einzuholen . Vieles ist denkbar und möglich

0
@MrSchockiert

Ich weiß, aber aus einer 2-er WG können doch Geschwister leicht einen Haushalt machen.

0
@Apolon

In diesem Fall kann man verschiedene Punkte in den Blickwinkel rücken und prüfen.

Wie Hans bereits schrieb, könnten die Geschwister vielleicht noch über den Vertrag der Eltern versichert sein .

Denkbar wäre auch , dass die phv mit dem Einschluss : alleinstehende Familienmitglieder erweitert wird .

Fraglich ist ob die beiden wegen den paar Euro Prämienersparnis so viel schlechter versichert sein wollen . Immerhin umfasst der Versicherungsvertrag in diesen Fällen keine Deckung für Ansprüche untereinander.

0

Erste Zweifel und Ängste nach Auszug vom Elternhaus und bevorstehender Ausbildungsbeginn?

Hallo,

ich bin heute 150 km weiter entfernt vom Elternhaus in eine WG eingezogen.

Morgen beginnt meine Ausbildung.

Ich kenne den Beruf aber auf einmal so die letzten paar Stunden habe ich Angst, dass ich das nicht bewältigen kann, was mir aufgetragen wird.

Zudem fühle ich mich gerade seeeeeeehr seeehr Einsam. Meine Eltern sind 150km weiter entfernt, meine Freundin ist 150km entfernt...

Ich habe hier 0 Freunde und wohne an einem Ort wo nebenan Restaurants , Clubs usw sind. Das heißt ich sehe dauernd große Freundeskreise, Paare und Familien an mir vorbei laufen. Da fühlt man sich erst Recht einsam, weil ich das gleiche habe , aber eben 150km weiter entfernt.

Wie gehe ich mit der neuen Situation um? Ich bin gerade mal 5 Std hier und fühle mich einsam und habe total Angst vor meiner Ausbildung auf einmal.

Wie seit ihr mit eurem Auszug klargekommen ? Ist das normal, was ich empfinde ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?