privatfahrzeug steuerlich absetzbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

es muss unterschieden werden, welche Fahrten du genau ansetzen möchtest. Für die Fahrten von der Wohnung zur ersten Tätigkeitsstätte kann nur die Entfernungpauschale nach § 9 (1) Nr. 4 EStG mit 0,30 € pro Entfernungskilometer angesetzt werden.

Bei Dienstreisen kannst du die auf diese entfallenen tatsächlichen Kosten mittels eines Fahrtenbuches ermitteln und als Werbungskosten ansetzen (R 9.5 LStR). Der Aufwand lohnt aber wohl nur, wenn du sehr viel an unterschiedlichen Einsatzorten beruflich tätig bist.

Speziell fürs Auto wäre es dann möglich, meine Kfz Steuer,
Haftpflichtversicherung Instandhaltung, tankquittung etc. evtl Reinigung
anzugeben.

Nö, das geht bei einem Privatfahrzeug nicht, außer der HPV als Sonderausgaben (bringt nur meist nichts, da die Höchstbeträge regelmäßig durch die KV ausgeschöpft sind).

Du kannst für den Weg zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitstätte 0,30 € pro Entfernungskilometer ansetzen.

Für beruflich bedingte Fahrten (zu denen o.g. Wege NICHT gehören) 0,30 € pro gefahrenem Kilometer.

mersino4490 28.06.2017, 21:18

Man kann über die 30 Cent pro Kilometer hinaus die andere komplizierte Variante nehmen um mehr absetzen zu können 

0
kevin1905 28.06.2017, 21:21
@mersino4490

Die 1%- oder Fahrtenbuchmethode setzt voraus, dass es sich um ein Dienstfahrzeug handelt.

Ein Dienstfahrzeug ist ein KFZ dass zu mind. 10% (ab 50% zwingend) für geschäftliche Anlässe benutzt wird, wozu, wie ich bereits schrieb, Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte NICHT gehören.

Nur bei Dienstwagen sind o.g. Ausgaben abzugsfähig und es müssen die Privatkilometer oder pauschal 1% des Bruttolistenpreises pro Monat als fiktives Einkommen erfasst werden.

0

nope, ist nicht möglich.

§ 9 EStG spricht von 30 Cent pro Entfernungskilometer.

der Ansatz der tatsächlichen Kosten ist nur dann möglich, wenn ein Behinderungsgrad mit mind. 70 % oder ein Behinderungsgrad von mind. 50 %  und erhebliche Beeinträchtigung im Straßenverkehr gegeben ist

(§ 9 Abs. 2 Satz 3 Nr. 1 und 2 EStG)

Was möchtest Du wissen?