Privater Rentenberater - was darf das denn kosten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

private Rentenberater sind in ihrer Arbeit verglecihbar mit Anwälten für Rentenrecht. Genauso trifft für sie deshalb das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz zu. Vorab-Gespräche sind häufig kostenfrei, eine umfassende Beratung kostet entsprechend drei- bis manchmal auch vierstellige Beträge (Quelle: http://rentenberater-deutschland.net/kosten-rentenberatung.html) Vorab würde ich aber ebenso die Auskunftsstelle der RVA aufsuchen und erst zum Berater gehen, wenn du mit der Auskunft nicht zufrieden bist, bzw. wenn du meinst, die RVA liegt falsch.

Geht es nur um Auskünfte, würde ich mich erstmal an einen Berater der staatlichen Renteversicherungsanstalt wenden. Der kann die alles zu deiner Rente sagen. Private Rentenberater sagen dir das gleiche und kosten einiges an Geld! Nur wenn noch eine paar wichtige Entscheidungen vor dem Eintritt ins Rentenalter anstehen könnte sich ein privater Rentenberater überhaupt lohnen. Aber auch nur dann wenn es um eine hohe Rente geht.

Frage erst einmal in deiner Kommune nach. Die meisten haben eine Rentenberatungsstelle, die dich kostenlos berät. Außerdem bieten sie die Möglichkeit an, bei der Rentenversicherungsanstalt nachzufragen, wenn etwas unklar ist. Ich hatte in Frankfurt damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Was möchtest Du wissen?