Privater online Shop - Wieviel Einnahmen Steuerfrei legal?

2 Antworten

Auch wenn das Thema alt ist, wenn jemand zufällig darauf stößt und dies als richtig bewertet: 17.500€ Umsatz, nicht gewinn! Du kannst 17.500€ Umsatz machen und keinen Gewinn erziehlen, dann hast Du zwar pech gehabt aber den Unterschied soltle man kennen (Kleingewerbe, die im jeweils vorangegangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von weniger als 17.500 Euro erzielt haben, müssen keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen (§19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz). Ein Gewerbe muss angemeldet werden, sobald die Tätigkeit die eines Gewerbetreibenden entspricht (wie in diesem Fall Waren Kaufen um diese gewinnbringend zu verkaufen). Auch das selbstherstellen von Plastikschmuck und versteigern bei eBay entspricht voll einem gewerblichem Handeln und bedarf eines Gewerbescheins und der Anmeldung eines Kleingewerbes. In Deutschland gilt viel zu oft die Devise: Ich mach das doch blos nebenbei privat ... mit welchem Recht? Fragen Sie einmal gewerbetreibende, die Ihre Umsätze versteuern müssen, ihre Krankenkassenbeitrage bezahlen müssen, ob Umsatz kam oder nicht, ein Widerrufsrecht einräumen muss, usw. Gewerbliches Handeln - Gewerbe anmelden!

also schon die erste sache die du über deinen shop verkaufst MUSST du versteuern. Ein gewerbe so und so - sonst ist das schwarzarbeit (ist wirklich so)

es gibt von bundesland zu bundesland unterschiedliche steuerbeiträge am besten gehst du zu deiner IHK vor Ort die helfen dir auf jeden fall weiter - am besten nen kleines konzept ausarbeiten und sagen das du dich selbständig machen willst...

...ist echt der beste weg, denn kapitalverbrechen werden in deutschland immernoch mit am stärksten bestraft ;)

Wieso ist dann bspw. Ebay nicht steuerpflichtig?

0
@Nepovim
  • ebay ist genauso steuerpflichtig! wenn du als privater deinen hausrat auflöst ist das etwas anderes (hab da nicht die ahnung von) da gibt es aber auch grenzwerte
  • sobald du anfängst mehr zu verkaufen musst du es anmelden (was sag ich, du müsstes es immer anmelden)
  • ebay passt da schon auf das du dein privates konto zu einem gewerblichen machst
  • wenn du einen onlineshop hast ist ein klarer gedanke von dir sachen zu vertreiben das heißt du brauchst agbs und eine widerrufsklausel
  • hast du das nicht bestelle ich gerne bei dir und nutze das dann gerne aus (zu deinem nachteil)
  • melde dein gewerbe an, frag bei der ihk nach und du bist auf der sicheren seite!

ich werde dir dazu keine weiteren tipps mehr geben da ich keine unternehmensberater bin und wenn dann müsste ich mir ein honorar von dir holen...

0

Gewerbeanmeldung, Online-Shop für Kosmetik

Hallo,

hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.

Ich bin staatlich anerkannte Kosmetikerin und möchte ein Gewerbe anmelden. (Einzelunternehmen, Nebengewerbe)

Dabei handelt es sich um einen eigenen Online-Shop für exklusive Schönheitspflege inklusive kompetenter Beratung.

Mein Problem besteht jetzt darin, dass ich nicht genau weiß, wie ich die Tätigkeit bei der Gewerbeanmeldung angeben soll und ob es zwingend erforderlich ist mit anzugeben, dass es sich um einen Online Shop handelt?

Meine Erfahrung ist, dass es viele Lieferanten abschreckt, wenn man auf dem Gewerbeschein Online-Shop stehen hat. Auf der anderen Seite möchte ich auch nicht das Bauamt vor der Tür stehen haben, die dann denken, dass ich ein eigenes Ladengeschäft betreibe, möchte ja keine Nutzungsänderung vornehmen müssen, wohne im eigenen Haus. (Mischgebiet)

Was ist jetzt der genaue Unterschied zwischen:

-Verkauf

-Handel

-Vermittlung

-Vertrieb

-Fachhandel

……… von Kosmetik?

Ist z.B.. “Kosmetikfachhandel” für mich nicht zutreffend oder eventuell irreführend, weil kein Ladenlokal vorhanden ist?

Vielen Dank im Voraus,

Himmlischezeit

...zur Frage

Ist beim Betrieb eines Online-Shops als Künstler zwingend Gewerbeanmeldung erforderlich?

Hallo,

ich bin Künstler und möchte meine Werke im Netz über einen oder mehrere online-Shops verkaufen. U.a. auch amazon.

Als Künstler bin ich Freiberufler und nicht gewerblich tätig, so weit habe ich das verstanden.

Jedoch will das Ordnungsamt nun von mir eine Gewerbeanmeldung haben. Das verstehe ich nicht.

Ich weiß nicht, worauf sich die Annahme des Amtes gründet, daß ich eine "Betriebsstätte" hätte. Hab ich nicht, betreibe Kunst als Hobby.

Zweite Frage: Benötig es 1. die Regelmäßigkeit des Verkaufs? 2. Gewinnerzielungsabsicht, damit ein Gewerbe vorliegt und also auch eine Gewerbeanmeldung erfolgen muß?

Zur 2 Frage Punkt 1: ich verkaufe nicht regelmäßig. Im letzten Jahr habe ich ca 5 mal was verkauft, viele Monate lang nichts. Punkt 2: Ich decke noch nicht mal die Entstehungskosten meiner Produkte. Dies geht schon viele Jahre so. Kann man da noch von Gewinnerzielungsabsicht reden oder fällt das dann nicht unter Liebhaberei?

Ich möchte das auch gerne weiter so machen, aber eine Gewerbeanmeldung möchte ich NICHT machen. Im alten Wohnort hatte ich ein Gewerbe angemeldet. Deshalb steht diese Frage jetzt neu an.

Kann ich nicht beim Finanzamt meine Kunst als Liebhaberei darlegen? Und trotzdem einen kleinen Online-Shop haben, wo ich diese Kunst anbiete?

Vielen Dank für die Antworten.

Mit freundlichen Grüßen Grainne12345

...zur Frage

Wie geht das mit der Gewerbeanmeldung? Welche kosten Enstehen? Großer Zeitaufwand?

Hallo ich möchte einen online-Shop eröffnen, könnt ihr mir helfen?

...zur Frage

Gewerbeanmeldung - "Datum des Beginns der angemeldeten Tätigkeit"

Hallo.

Ich möchte ein Gewerbe anmelden.

Nun ist mir bei dem Formular der Gewerbeanmeldung folgender Satz aufgefallen: "Datum des Beginns der angemeldeten Tätigkeit".

Wird dort der Tag der Gewerbeanmeldung eingetragen?

Oder ist damit gemeint, wann ich vor habe mit meinem Gewerbe "offiziell" zu handeln?


Ich will Waren aus China importieren und Online (Später Lokal) vertreiben. Die Waren würde ich gern schon bestellen, da die Lieferzeiten aus China recht lang sind - Und den Gewerbeschein benötige ich zum bestellen.

Allerdings will ich mit dem Verkauf noch warten, da ich vorher alles "fertig" machen möchte - Wie Shop einrichten etc.

Also.. Offiziell starten soll der Shop im August. Einkaufen möchte ich aber jetzt schon.

..

Welches Datum muss ich dort eintragen?

Hoffe auf hilfreiche Antworten :) Danke schonmal.

...zur Frage

Was sind eure Erfahrungen mit "Wirkaufendeinauto.de" (WKDA)?

Ich möchte gern mein gebrauchtes Auto verkaufen und bin heute über "http://www.wirkaufendeinauto.de/" gestolpert. Die Angebote dort sind scheinbar gut.

Kennt jemand diese Seite und hat damit Erfahrungen? Möchte natürlich nur an seriöse Unternehmen / Händer verkaufen.

...zur Frage

Nach Gewerbeanmeldung sofort verkaufen oder erst aufs Finanzamt warten?

Wenn ich ein Online-Shop anmelde, kann ich dann direkt verkaufen oder muss ich erst die Bestätigung vom Finanzamt haben.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?