Privater Flohmarkt...Anmeldung beim Amt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

meines Erachtens, besteht beim einmaligen Betreiben kein Problem. Bei wiederholter Vernastaltung jedoch, wird wohl insbesondere Gewinnerzielungsabsicht, Nachhaltigkeit und Beteiligung am allgemeinen wirtscahftlichen Verkehr anzunehme sein.

Die Folge hiervon wäre dann zum einen die Pflicht ein Gewerbe bei der Gemeinde anzumelden, zum anderen würde aus einkommensteuerrechtlicher Sicht Einnahmen aus § 15 EStG vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er zu groß wird musst du ihn sogar versteuern. Aber es gibt so viele Flohmärkte geh doch einfach auf einem von denen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Ordnungsamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das muss sie nicht. Habe ich vorher beim Arzt gelesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
11.10.2010, 19:39

Beim Arzt???? Was hast du denn für Flöhe?

0

nein, auf deinem grund nicht

achso nicht nur du, so richtig mit händlern....

mhm ka^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?