Privater Darlehensvetrag: Sind diese Klauseln rechtskräftig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Verwandten müssen nicht für deine Schulden haften, es sei denn, sie erben die von dir (und dann könnten sie das Erbe ausschlagen). Und wenn er dir 0 Prozent Zinsen angekündigt hast, dann finde ich die 15 im zweiten Jahr viel zu viel. Wenn ihr das schriftlich fixiert, ist das ganz klar rechtskräftig. Aber auch an mündliche Verträge muss man sich halten - das ist halt nur ohne Zeugen, die das gehört haben, schwierig nachzuhalten.

Ok, dann bespreche ich das einfach nochmal mit ihm und schaue einfach mal was er dazu sagt - wenn er sich davon nicht abringen lassen möchte, dann werde ich das wohl einfach mal so hinnehmen müssen und werden dann versuchen, das Darlehen im 1. Jahr zurück zu zahlen.

0
@addamain

Ja, das sehe ich auch so. Wahrscheinlich will er das Geld schnell zurück und macht deshalb den hohen Zinssatz - ich würde auch einfach mit ihm reden.

0

Die Klausel mit dem Vermögen der Verwandten ist ohne deren Unterschrift wirkungslos. Fragt sich nur ob das den kompletten Vertrag ungültig machen kann. Ansonsten solltest du mit ihm über die 15% reden. Falls 0% abgemacht waren, dann würde ich keinesfalls etwas anderes unterschreiben. Du kannst ja sagen, dass du unterschreibst sobald der schriftliche Vertrag den vorherigen mündlichen Abmachungen entspricht. Er kann dich zu nichts zwingen – es gibt ja keine Belege.

Also so wie ich das Verstanden habe, würde diese Klausel den ganzen Vertrag unwirksam machen, solange nicht unten drunter steht, dass wenn eine Klausel nicht wirksam also nichtig ist, dass der restliche Vertrag davon unbeinflusst bleibt.

Ich werden einfach nochmal mit ihm über die 15% reden ;) Danke auf jeden Fall!

0

Natürlich brauchen Deine Verwandten nicht zu haften, wenn sie nicht gebürgt haben. Aber warum darf er keine Zinsen nehmen? 15 % JAhreszins sind in den 3 verzinsten Monaten nur 112 €, umgerechnet auf die Gesamtlaufzeit3,75 % Ist doch sein Geld. Gib es ihm komplett zurück, dann brauchst Du auch keine Zinsen zu zahlen.

Klar darf er zinsen nehmen, aber wenn er gesagt hat, dass des mit 0% verzinst wird und jetzt sind es plötzlich im 2. Jahr 15%... Ist schon ein kleiner Unterschied...

0

was heisst da rechtskräftig?

du hast einen mündlichen vertrag geschlossen.. im nachhinein einen schriftlichen aufzusetzen der was andres besagt ist relativ sinnfrei...............

sowas überlegt man sich vorher und bei geld hört die freundschaft bekanntlich eh auf..........

Also ist der mündliche Darlehensvertrag so wie ich das mit meinem Freund besprochen hatte rechtskräftig?

0

Was möchtest Du wissen?