Private Schulden wiederbekommen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ganz schlechte Nachricht für euch beide.

Deine Forderung bei deiner Schwester hin oder her, deine ist verjährt. Insolvenz ist somit auch egal, das kann man dort nicht einmal mehr anmelden. 2008 zum Jahresende + 3 Jahre = 2011 verjährt.

Mit dem Geld von deinem Freund sieht es auch nicht besser aus. Das ist zwar noch nicht verjährt, aber sie darf ihn gar nicht bezahlen. Die Insolvenzordnung wird es ihr verbieten. Er kann nur zur entsprechenden Frist beim Insolvenzverwalter seine Forderung anmelden und hoffen, dass was bei rumkommt. Das ist nach deiner Beschreibung unwahrscheinlich.

Dann verhält sich deine Schwester 6 Jahre lang brav. Dann sind alle Verträge und Schulden Toilettenpapier.

https://www.insolvenzbekanntmachungen.de/cgi-bin/bl\_suche.pl

Suche hier die Insolvenz deiner Schwester. Dort sollte stehen, wie lange es noch Zeit hat und bei welchem Insoverwalter er seine Forderung anmelden muss

Ihr könnt sie nur noch überreden und sie bitten euch das Geld heimlich zurück zu zahlen. Wenn es der Insoverwalter oder die anderen Gläubier das hören, müßt ihr es wieder rausrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Beckilinchen 13.12.2015, 19:20

Bei meinem Freund hat sie ja bereits 3 mal bezahlt gehabt per Überweisung also hat sie ja schon dem zu folge dagegen verstoßen

0
Realisti 13.12.2015, 19:21
@Beckilinchen

Hängt das nicht an die große Glocke und freut euch drüber. Sonst könnte es passieren, dass der Insoverwalter es haben möchte. Spätestens, wenn er seine Kohle auch nicht bekommt, geht er auf die Jagdt. Einen gewissen Zeitraum (ich weiß nicht wie lange) kann er zurückfordern.

0
Realisti 13.12.2015, 19:25
@Realisti

Ich würde mal raten: 90 Tage bis zur Insolvenzeröffnung kann er zurückfordern - wenn es ihm auffällt. Stellt euch deswegen besser doof. Daher gut überlegen, ob ihr anmeldet.

0
mepeisen 13.12.2015, 21:48

Was die Schwester ggf. mit dem pfändungsfreien Geld anstellt oder auch nach der Insolvenz, steht allerdings auf einem komplett anderen Papier. Auch, ob sie nach der Insolvenz die Einrede der Verjährung oder auch die RSB überhaupt vorhält.

Wenn sie dazu steht innerhalb der Familie, dann nach Ablauf der 6 Jahre und auch nur freiwillig. Zwingen könnt ihr beide sie zu rein gar nichts.

1
Realisti 13.12.2015, 21:54
@mepeisen

Ich glaube nicht, dass das so einfach ist. Ob sie mit dem pfändungsfreien Anteil Gläubiger bevorzugen kann? Das ist sehr umstritten. Andere Gläubiger können auf Rückzahlung drängen und argumentieren, dass es in den Gläubiger-Pool muß. Ich habe auch schon erlebt, dass es sich der IV zum Ausgleich seiner Rechnungen geholt hat.

0
mepeisen 14.12.2015, 08:34
@Realisti

Doch, das ist so einfach. Und da ist auch nichts umstritten. Sie kann und darf mit dem pfändungsfreien Geld grundsätzlich zunächst anstellen, was sie will. Der BGH hat das schon einige Male klar gestellt. Geld, was bereits unterhalb der Pfändungsfreigrenze liegt, kann nicht nachträglich zurückgefordert werden. Das gibt kein Gesetz her.

Auch das, was IV so fordern, ist nicht immer zu 100% korrekt.

Wenn sie aus dem pfändungsfreien zusätzlich tilgt, so dass einer der Gläubiger vorzeitig befriedigt wird, kommt das sogar den übrigen Gläubigern zugute, da diese dann ggf. mehr vom Kuchen erhalten.

1

1. Leiht ihr kein Geld mehr. 2. Redet mit ihr und sagt ihr, dass sie das Geld zurückzahlen muss. 3. Lasst ihr noch Zeit, sie ist gerade pleite. 4. Denkt dran, ist Familie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Beckilinchen 13.12.2015, 19:17

Sie ist zwar Familie aber pleite nicht wirklich .... schließlich kann sie meinen Neffen eine Wii U zu weihnachten kaufen + nintendo 3 ds .... also geld is ja irgendwie komischerweise vorhanden .... und wenn wir sie darauf ansprechen wechselt sie das thema oder legt auf

0
Realisti 13.12.2015, 19:19
@Beckilinchen

Auch das Geld wird sie jemandem schulden. :-( Alles Schall und Rauch.

0
mepeisen 13.12.2015, 21:48

zu deinem 2.: Nein, sie muss rein gar nichts. Sie muss nur das pfändbare Geld an den IV weiterreichen. Mehr nicht.

1
Juyanbe 14.12.2015, 07:00

1. Nicht gut ist , das sie sich Geld leiht und es nicht zurückzahlt !
2. Gut ist, das sie deinem Neffen ( also ihrem Sohn ) eine Konsole zu Weihnachten schenkt . Woher auch immer .
Ich habe auch immer zugesehen meinem Kind , in der größten Pleite , seine Wünsche ( soweit diese realistisch waren ) zu erfüllen .
Kinder sollten von der Situation so wenig wie möglich spüren .

0

Was möchtest Du wissen?