private probleme in sachen Kindererziehung bitte um schichtbefreiung wurde abgelehnt

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nichts kannst du dagegen tun. Arbeitsrechtlich hast du dich an deinen Vertrag zu halten. Der AG hat zudem ein Direktionsrecht, welches er mit der Einteilung der Arbeitszeiten auch ausüben darf, wenn du eine derartige Bescheinigung hast. Wenn das Kind dauerhaft betreut werden muss, bist du freizustellen und die Krankenkasse zahlt eine Lohnersatzleistung für die Dauer von 20 Arbeitstagen pro Kalenderjahr und Elternteil. Bei Alleinerziehenden doppelt so lange. Ein Anspruch auf Änderung deines Vertrages besteht allerdings keineswegs. Du musst dich mit der Kk in Verbindung setzen und für eine Betreuungsperson sorgen, während du arbeitest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie beurteilt ein Arzt Erziehungsdefizite?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?