Private Plan und Ascona Finanz

3 Antworten

Habe auch eine Anfrage gestellt, (gestern) dann im Internet gesehen das die nur verarschen. Habe dann direkt Mail geschrieben das ich den Antrag zurückziehe und auch heute per Post ( Einschreiben)...was passiert nun, habe trotzdem eine Zusage bekommen, aber noch keine Post...was ist bei dir weiter passiert. Werde den Vertrag natürlich nicht ubterschreiben und noch weniger irgendwelches Geld zählen...was ist bei dir weiter passiert?

Hi Ich weiß nicht, ob es noch jemanden interessiert, aber ich habe das ganze jetzt mal getestet. Ich habe mich als Student ausgegeben und einen Kredit von 1000 Euro angefordert (bin wirklich Student, allerdings für Jura). Wie bereits geschildert, erhielt auch ich nach wenigen Stunden bereits die freundliche Mail, dass mit der Ascona Finanz GmbH ein solider Partner gefunden sei. Von denen bekam ich dann ebenfalls eine Nachricht und zwei Tage später einen netten Brief mit den Worten "verbindliche Zusage" und "Ablehnung/Absage augeschlossen". An alle, die sich bereits hier Sorgen machen: Bereits hier ist der Vertrag nicht mehr rechtens. Denn erst, wenn Ihr der Vermittlung zustimmt und klar unterschreibt (oder digitale Signatur) kommt ein Vertrag zustande. Ähnlich lustig ging es dann auf der nächsten Seite weiter. Hier war plötzlich nicht mehr von einem Darlehen/Kredit die Rede, sondern eine Finanzsanierung, ich solle bitte per Nachnahme über 200 Euro Vermittlergebühr bezahlen, natürlich wieder unwiderruflich. Bereits ab hier könnt Ihr laut anfangen zu lachen, denn hier hat sich die Ascona Finanz GmbH strafbar gemacht. Durch den Wechsel von "Kredit" zur "Finanzsanierung" ohne expliziten Hinweis und Zustimmung des Antragstellers handelt es sich um arglistige Täuschung mit Gewinnabsicht, kurz Betrug. Ein wenig ärgerlicher wird es, wenn Ihr den Vertrag unterschrieben, zurückgeschickt und die Gebühr bezahlt habt. Zwar ist auch hier wieder die arglistige Täuschung der Straftatbestand, allerdings müsst Ihr das Geld per Anwalt und letzten Endes wahrscheinlich mit Gerichtsprozess wiederholen. Wenn Ihr eine Nachricht bekommt, in welcher steht "Da Sie zurückgetreten sind, müssen Sie 20 Prozent der Summe überweisen" NICHT antworten, auch hierfür gibt es keine rechtliche Handhabe, da kein einvernehmlicher Vertrag zustande kam. Letzten Endes bekommt Ihr dann zahlreiche Briefe, Mahnungen, freundliche Drohungen und letzten Endes eine Warnung, dass in Kürze eine Pfändung bevorstehe. Auch hier: Keine Panik! Die Ascona Finanz GmbH kann gar nicht vor Gericht ziehen, außer, die wollen selbst in den Knast. Letzten Endes ließe sich die dauernde Belästigung mit haltlosen Mahnungen selbst vor Gericht bei Vorlage der Unterlagen als Nötigung ansehen. Ihr könnt den Spieß allerdings umdrehen und mit allen Unterlagen und wenn möglich auch mit den ausgedruckten Mails zur Polizei gehen. Anzeige gegen die Ascona Finanz GmbH und Partnerunternehmen wegen Betrug und Nötigung. Wenn das genug machen, können die Ihren Betrug bald im Knast durchziehen. Ich hoffe, ich konnte mit dem Geschwafel ein paar Sorgen zerstreuen. LEUTE, LASST EUCH VON DIESEM UNTERNEHMEN NICHT EINSCHÜCHTERN!

hm.. dann ist man wohl schön dumm gewesen wenn man bereits die "gebühr" in höhe von 255 euro gezahlt hat? da kann man nichts mehr gegen tun, oder?

0

Habe das selbe Problem, Antrag gestellt gestern, dann die Kommentare zu der Firma gelesen und direkt per Mail wiederzugeben, heute auch per Post (Einschreiben, förmliche Zustellung) was kann mir Passieren, werde natürlich keinen Vertrag unterschreiben und noch weniger irgendwelches Geld zählen... Was passiert nun?

0

Hallo, ich habe das gleiche Problem vor einiger Zeit erlebt. Sicher hat man dir im Internet vorgeschlagen, eine Absicherung in Form einer Versicherung abzuschließen. Punkt 1: Machst du den Vertrag, bekommst du trotzdem kein Geld, hast nur den Vertrag am Hals. Punkt 2: Wird die Versicherung nicht abgeschlossen, wird man dir den Kredit erst recht nicht geben.

Die Versicherung wird dir auch noch in den Unterlagen aufgeschwatzt, (weil das die Banken gerne sehen).

Mein Rat, mach das nicht, du wirst kein Geld bekommen, die wollen nur ein Versicherung abschließen.

Kosten kommen auf dich nicht zu, hast ja nicht unterschrieben.

Gruß

Danke für deine Antwort. Richtig, ich habe weder etwas abgeschlossen noch etwas unterschrieben, also noch mal Glück gehabt bei der Abzocke von Private Plan und Ascona Finanz. Ich hatte mich etwas intensiver mit den Machenschaften dieser Unternehmen beschäftigt und siehe da, alles Nepper, Schlepper, Bauernfänger. Wie heißt es so schön: Alle wollen nur Dein Bestes, nämlich Dein Geld.

0
@chlist

Hallo,

wollte nur mal von dir wissen, ob nach der Stornierung nun trotzdem Post kam? Hab denen jetzt nämlich auch zurückgeschrieben, dass ich den Vermittlervertrag nicht unterschreiben werde und keinen "Kredit" (bei denen heißt es ja Finanzsanierung) haben möchte, nachdem ich gesehen habe, dass ich fast 250€ bezahlen soll.

MfG

0
@kenny30

Nein. Die Abzock-Firma hat sich nie wieder gemeldet.

0

Was möchtest Du wissen?