Private Anzeige weil ich auf dem behinderten Parkplatz gewartet habe?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

das Beweismittel das der Renter hat ist ja schon recht dürftig. allerdings wird man auf dem Bild vielleicht auch sehen können das du noch im Auto sitzt. somit kannst du argumentieren das du nur gehalten, und nicht geparkt hast. wenn du allerdings länger als 3 Minuten hältst hast du auch geparkt.

Du solltest für die Zukunft aber auch bedenken das ein behinderter der einen Parkplatz sucht ja auch nicht immer erkennen kann das du nur kurz hältst, und sofort wegfahren würdest. der würde vielleicht einfach weiterfahren, sich ärgern, und anderswo einen für ihn geeigneten Parkplatz suchen.

Du hattest nicht vor, auf dem Behinderten-Parkplatz zu parken, sondern wolltest dort nur kurz abwarten, dass ein "regulärer" Parkplatz frei wird? Und Du hast Dich auch nicht von Deinem Fahrzeug entfernt und wärest jederzeit bereit gewesen, den Parkplatz für einen Park-Berechtigten zu räumen? Genau das würde ich, sollte tatsächlich Post kommen so auch im Anhörungsbogen schreiben.....der Rentner hatte wohl echt Langeweile oder war ein Wichtigtuer ohnegleichen. Klar hättest Du dort nicht Parken dürfen. Aber Du hast ja nur gehalten und dabei niemanden behindert und warst jederzeit in der Lage, dort wegzufahren.....

Diese Rentner haben auch nichts besseres zu tun als die ganze Zeit Leute zu beobachten. 

Ich denke auch nicht dass etwas passieren wird, wenn du eh auch Fotos gemacht hast, außerdem hast du eine gute Erklärung wieso du dort in dem Parkplatz gestanden bist :)

Ich glaube nicht dass du Du dafür Ärger bekommst denn du hast ja nur gewartet. Außerdem kannst du dann Gegenaussage angeben und dann wird das Verfahren höchst wahrscheinlich wegen Aussage gegen Aussage eingestellt.

Diese Parkplätze ind für Behinderte. Der Rentner konnte ja nicht wissen, dass Du dort nur "zwischenparkst".

Aber ob eine Anzeige kommt? Ich weiß es nicht.

Doch, natürlich konnte er das. Und zwar daran, das da eine drin sitzt im Auto.

0

Der Rentner konnte ja nicht wissen, dass Du dort nur "zwischenparkst".

Der Rentner hätte ja mal höflich fragen können, statt zu fotographieren und mit Anzeige zu drohen....denn genausowenig wie er vom "Zwischenparken" wissen konnte, konnte er annehmen, das der Fragesteller dort "dauerparken" möchte. Der Rentner gehörte offenbar der Spezies "Denunziant" an, die ̶s̶̶e̶̶x̶̶u̶̶e̶̶l̶̶l̶̶e̶  Befriedigung aus dem Anzeigen möglichst vieler, ihrer Ansicht nach sich ungesetzlich verhaltender Mitbürger bezieht.....

0
@tuedelbuex

Ofenbar seid Ihr - tuedelbuex und BalTab - NICHT behindert, sonst würdet Ihr nicht so antworten.

0

Wenn du im Auto gesessen hast wird nichts passieren. du hast nur gehalten. Das darfst du fast überall. Du wärst ja weggefahren wenn jemand denn Parkplatz hätte haben wollten. Ausserdem woher will der Opa wissen ob du nicht Schwerbehindert bist und nur deinen Ausweis noch nicht raus gelegt hast.

LG

Man darf auf einem Behindertenparkplatz Wenden. Man darf sogar Halten, aber nicht dort Parken. Daher mach dir mal keine Sorgen.

Ich finde es verwerflich, sich auf einem Behindertenparkplatz unberechtigt hinzustellen. Was bildest du Lümmel dir eigentlich ein? Eine Anzeige gegen dich und ein Bußgeld finde ich seht gut!

Die Polizei kennt sich mit Wichtigtuern bestens aus. Dieser Rentner scheint auch dazuzugehören.

Mach Dir keine sorgen. Da kommt gar nichts nach.

Was möchtest Du wissen?