Privatbesitzt von Flaggen mit Bundesadler

8 Antworten

Die sog. "deutsche Flagge mit Adler": ja. Aber nicht die "Bundesdienstflagge", da diese den Bundesbehörden vorbehalten ist. Achte auf das Aussehen des Adlers und die Schildform. Google mal "Bundesdienstflagge" und präge Dir das Aussehen des Adlers und des Schildes ein. Diese Fahne solltest Du nicht öffentlich sichtbar hissen (besitzen oder übers Bett hängen darfst Du sie natürlich). Alle Deutschlandfahnen, die einen davon abweichenden Adler zeigen, sind Dekorationsflaggen (also Phantasieflaggen ohne hoheitliche Funktion) oder historische Flaggen, die keine hoheitliche Funktion mehr besitzen. Derzeit sind folgende Deutschlandflaggen mit Adler im Handel: 1) Reproduktionen der original Bundesdienstflagge sowie der Dienstflagge der Seestreitkräfte (am Ende dreieckig ausgeschnitten): Diese beiden Flaggen dürfen von Privatpersonen nicht gezeigt werden. Wenn sie es doch tun, passiert allerdings in der Regel nichts. Es muß schon der fälschliche Eindruck entstehen, daß sich in dem Haus eine Bundesbehörde befindet... 2) Die sogenannte "Deutschlandflagge mit Bundeswappen": eine Phantasieflagge ohne hoheitliche Funktion. Private Verwendung nahezu problemlos. 3) Flagge des Reichspräsidenten (1919-1921): schwarz-rot-goldene Flagge, bei der sich der Adler mittig in einem weißumrandeten Rechteck befindet. Historische Flagge, die seit 1921 keine hoheitliche Funktion mehr besitzt. Private Verwendung völlig problemlos. 4) Kriegsflagge der Reichsmarine von 1848: Schwarz-Rot-Gold mit gelbem Rechteck in der oberen inneren Ecke, darin ein doppelköpfiger Adler. Historische Flagge, die nicht mit der offz. Dienstflagge verwechselt werden kann. Private Verwendung völlig problemlos. 5) Projektierte Reichsdienstflagge zu Lande von 1921: Sieht aus wie die Bundesdienstflagge, aber der Adler sieht ziemlich "zerzaust" aus. Von dieser historischen Flagge, die nur als Entwurf existiert und niemals offiziell verwendet wurde, gibt es derzeit nur ziemlich kleine Reproduktionen. Verwechslung mit offz. Dienstflagge daher ausgeschlossen und somit problemlos einsetzbar. 6) Schwarz-Rot-Gold mit "DFB-Adler". Bei dieser Fahne liegt der schwarze Adler des DFB direkt auf dem roten Mittelstreifen und ragt etwas in den schwarzen und gelben Streifen hinein. Eine inoffizielle Fußballfan-Flagge ohne hoheitliche Funktion. Problemlos einsetzbar.

Wenn es sich um die Bundesdienstflagge (http://de.wikipedia.org/wiki/Dienstflagge_der_Bundesbeh%C3%B6rden) handelt, dann darf diese von Privatpersonen nicht verwendet werden. Wenn es sich um eine Phantasiefahne handelt, die der Bundesdienstflagge lediglich ähnlich sieht, bestehen keine Einschränkungen in dieser Hinsicht.

Darüber hinaus wird aber auch die Verwendung des Bundeswappens - die Bundesdienstflagge beinhaltet das Bundesschild - nach § 124 OWiG mit einer Geldbuße bedroht.

0

Die Bundesdienstflagge aufhängen darfst Du nicht. Da die aber im Verkauf nicht zu erhalten ist, dürfte sich das Problem eigentlich nicht stellen.

Leider sind inzwischen durchaus "echte" Reproduktionen der Bundesdienstflaggen mit original Bundesschild im Verkauf zu haben. Daher: Immer genau hinschauen, wie der Adler und die Schildform aussehen.

0

Was möchtest Du wissen?