Privatbank oder z.B Sparkasse?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Simtex339,

Deine Frage ist nur etwas ausführlicher zu beantworten.

Meine persönliche Meinung zu Tagobank: Daumen runter. Dies ist Resultat diverser Beschwerden über lange Jahre, auch hier bei GF, den früheren und aktuellen Konditionen, sowie dem Verhalten dieses Institutes vor und nach der Bankenkriese, einschließlich der Gegenwart. Aber dies soll hier nicht weiter Thema sein.

Sparkassen gelten weitgehend als seriös und damit sicher. Dennoch gab es auch in ihren Kreisen Machenschaften, welche zu Schieflagen einzelner Institute führten. Diese wurden aber im Verbund, zur Wahrung des seriösen Images, aufgefangen und anschließend in andere Sparkassen integriert (mehr oder weniger öffentlich).

Auf Deine Frage bezogen, halte ich Sparkassen wie auch Volksbanken, auch bei Berücksichtigung dessen, dass alle Institute kostenfreie Konto für junge Leute anbieten, nicht ratsam. Die Konditionen beider Gruppen sind auf Dauer einfach schlecht. Beispiel: 10 Euro Gebühren, bei Abhebung an Fremdinstituten.

Es sei aber erwähnt, dass SK und VB viele eigenständige regionale Banken darstellen. D.h., die Konditionen und Leistungen differieren durchaus von Ort zu Ort und müssen daher ggf. ganz konkret geprüft werden.

Mein persönlicher Favorit ist die DKB. Zu den Konditionen siehe weiter unten. Ich möchte aber darauf eingehen, dass Deine Frage auch das Einzahlen von Bargeld umfasst. Dies ist bei einer Direktbank wie der DKB schwierig, da sie kein Filialnetz unterhält. Es gibt aber einige hauseigene Automaten, hauptsächlich in den neuen Ländern, mit Einzahlfunktion. Bitte prüfe dies individuell. Eventuell lässt sich auf diesen Dienst ja verzichten oder dies anders lösen?!

Ansonsten verweise ich auf den Beitrag von 1989Kriss und die Norisbank oder z.B. die Comdirect. Grund: Die Norisbank gehört zur Deutschen Bank - bei der mir die Ethik nicht passt, was sich aber wohl bei keinem Dienstleiter mehr ganz sicher sagen lässt - und die Comdirect, welche zur Commerzbank gehört. Einzahlungen sind hier über die Filialen der genannten "Mütter" möglich. Auch Kontoauszüge können dort kostenfrei gezogen werden. Ebenso ist die kostenfreie Bargeldversorgung über den CashGroup Zusammenschluss (im Netz: cashgroupPUNKTde) sehr gut. Unbedingt zu prüfen sind die speziellen Konditionen im Kleingedruckten (dauerhafter Mindestgeldeingang, usw. oder auch Depotkosten {... Anlagemöglichkeiten..]). Bei der Noris und Comdirect, soweit mir bekannt, in Ordnung. Ähnlich verhält es sich bei dem neuen, kostenfreien Onlinekonto der HVB.

Mehr Informationen findest Du hier:

http://testsiegergirokonto.de

Sparda Banken gelten ebenfalls sehr seriös. Deren Konditionen fallen aber wie bei den SK und VB regional verschieden aus und müssen daher im einzelnen geprüft werden. Hier ist der Erwerb eines Mitgliedsanteiles zwingend (52 Euro, gut verzinst). Manchmal auch Mindesteingang für kostenfreies Konto. Alternativ bietet sich die Netbank an, bei welcher aber Einzahlungen mangels Filialnetz ebenso nicht möglich sind (siehe hierzu auch obigen Link).

Meine Empfehlung bleibt daher die DKB, auch und gerade unter dem Gesichtspunkt, dass Du für Dich, für später, von häufigen Ortswechseln ausgehst (So verstehe ich Deine Zeilen.). Dies deckt die DKB ab Kontoeröffnung mit ihren Karten bestens und weltweit kostenfrei, sowie stets verfügbar, mittels ihres "aufgeräumten" Onlineangebot ab.

Aus meiner Sicht, eben dass überregional tätige Institut, mit den besten Leistungen und Konditionen. Ich bin dort seit mehreren Jahren Kunde und weitestgehend zufrieden. Z.B. ist die telefonische Erreichbarkeit sehr gut. Auch Mailanfragen werden in aller Regel innerhalb von 24 Stunden beantwortet. Dennoch kann es auch bei diesem Dienstleister passieren, dass die eine oder andere Antwort einer erneuten Nachfrage bedarf. Trotzdem bleibt sie meine erste Empfehlung.

Gruß

hsb

Die wichtigsten Vorteile aus dem Leistungspaket der DKB:

  • kostenfreie Kontoführung inkl. Maestro-C und Visa CC sowie Partnerkarten
  • kostenfrei weltweit Bargeld an allen (Visa-)Bankautomaten (auch in Deutschland)
  • Guthabenverzinsung auf dem CC-Konto bei täglicher Verfügbarkeit
  • niedriger Dispozinssatz (7,9 %)
  • sehr guter Service (kurze Antwortzeiten; Erreichbarkeit)
  • aufgeräumte HP und Bankinganwendungen
  • online Speicherplatz (z. B. für den Zugriff auf Kopien wichtiger Dokumente Pässe, etc.)
  • Sofort-Rabatt bei vielen Partnern nur durch ! Vorzeigen ! der DKB-Visa Card (Cashback)

PS: Fragen zur Geldanlage sind schwer zu beantworten. Kracht es, was ich nicht hoffe, wäre Gold meine erste Wahl. Ansonsten sind Wertpapiere am ertragstärksten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann würde ich dir eher zu einer Sparkasse raten die ihre Hände ebenso nicht so stark wie andere Banken in Spekulationen verstrickt haben. Der Service ist völlig in Ordnung und man bekommt alles was man braucht. Angesichts der Euro Situation würde ich dir dennoch raten in naher Zukunft dein Geld alternativ irgendwie anzulegen (nicht in Papierwerte). Zumindest wenn es ums sparen etc. geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Simtex339 30.03.2013, 09:13

Das ist auch so eine Sache, in was kann man sein Geld anlegen?

0

Von der Sparkasse kann ich nur abraten. Ich hatte mal mein Konto bei denen. Als ich nur in der Nachbarstadt war, hab ich schon kein Geld mehr bekommen. Echt unpraktisch.

Ich bin bei der Spardabank. Mit der bin ich sehr zufrieden. Selbst im Ausland bekomme ich Geld von meinem Konto mit der ganz normalen EC Karte. Ausserdem ist die Kontoführung bei der Sparda-Bank kostenlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
1989Kriss 30.03.2013, 10:31

Bin auch bei der Sparda Bank. Bin auch ganz zufrieden nur die Tatsache das sie nur Leute die Lohn und Gehalt

0

Fürs Girokonto ist tatsächlich die Sparkasse sehr zu empfehlen, weil sie zumindest innerhalb Deutschlands sehr verbreitet ist. Bei anderen Kontoarten sind die Zinsen der Sparkasse aber zu niedrig. Wenn du also ein anderes Konto erstellen willst, solltest du dich im Voraus über die Konditionen informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich halte ich Sparkassen und Volksbanken für empfehlenswert.

Sie spekulieren mit den Geldern nicht so extrem, wie die anderen Banken das getan haben, waren bei der Bankenrettung keine Milliardenempfänger und sichern sich gegenseitig ab falls eine der Sparkassen/Volksbanken Probleme haben sollte.

Sie haben deutschlandweit das größte Automatennetz.

Sie engagieren sich in deiner Region und fördern Vereine, Jugendclubs, soziale Einrichtungen, etc.

Meist sind die Sparkassen und Volksbanken einer der größten Ausbilder und Arbeitgeber (zumindest im ländlichen Raum, in Großstädten oder in der Nähe von Weltfirmen ist das natürlich nicht so).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch zur Norisbank. Da kannst du in allen Deutschen Bank Filialen deine Geschäfte tätigen sowie Geld abheben bei vielen anderen Banken die in der Cashgroup sind. Deutsche Banken gibt es doch in fast jeder größeren Stadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?