Privat-Hausverkauf obwohl Makler Vertrag mit mir hat?

8 Antworten

Das eigene Vermarktungsrecht ist Ihnen dann vorbehalten, wenn dies im Maklervertrag nicht ausdrücklich befristet ausgeschlossen ist. Verkaufen Sie selber, könnte der Makler Kostenersatz für seine nachgewiesenen Aufwendugnen geltend machen, wenn dies so im Maklervertrag vereinbart wurde. Lesen Sie Ihren Vertrag und Sie erhalten Klarheit!

hängt von deinem vertrag ab. im extremfall bekommt er auch für deine eigenakquise die provision.

Und das zu Recht!!! Wer sagt denn das der Eigentümer "Eigeninitiative" ausgeübt hat? Durcch entsprechende Insertionen und Besichtigungen "spricht es sich rum", das verkauft wird. Bedeutet: Der Makler hat die WErbung bezahlt, soll aber am Erfolg nicht teilhaben. Wer läßt sich auf sowas ein?

0

Normalerweise liest man Verträge durch bevor man sie unterschreibt, deshalb sollte die Frage überflüssig sein. Je nach Vertrag haften Sie für die Provision die dem Makler entgangen ist. Sollte im Vertrag beinhaltet sein, dass Sie privat verkaufen können, dann ist das kein Problem. Die meisten Maklerverträge beinhalten aber den Passus, dass eventuelle Interessenten an den Makler weitergeleitet werden müssen. Wieso beauftragt man eigentlich einen Makler, wenn man dann doch selbst den Verkauf weiter vorantreibt?

Was möchtest Du wissen?