Privat einen Artikel über Amazon Marketplace verkauft, jetzt will der Käufer sein Geld zurück und nu

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei Privatverkäufen wird eine Gewährleistung nicht alleine deswegen ausgeschlossen, weil es sich um einen Privatverkauf handelt. Sie muss Vertragsbestandteil sein (häufig "gekauft wie gesehen", "...unter Ausschluss der Gewährleistung").

Kurze Zusammenfassung: http://www.jochim-schiller.de/site/34/Ihre_Rechte_beim_Kaufvertrag.html

Natürlich nicht, Käufer hat nicht vom Widerrufsrecht gebraucht gemacht und ich denke mal, dass der Vertrag von Amazon Marketplace sagt, dass Privatkunden 2 Jahre Garantie haben. Einfach ignorieren oder sich mal mit dem Support von Amazon Marketplace auseinandersetzen. LG

Da du privat verkauft hast schreib ihm er hat auf eine privat gekaufte Kaffeemaschine keine Gewährleistung oder Garantie. Du musst nichts erstatten und nichts zurücknehmen. (und lass dich nicht dadurch verunsichern dass teilweise hier oder wo anders geschrieben wird dass man bei Verkauf gleich dazuschreiben muss dass man Gewährleistung ausschließt. Das stimmt so nicht.) Gewerbliche Händler werden bei Amazon zudem speziell gekennzeichnet und angezeigt - also sieht auch "jeder De*p" dass du privat verkauft hast

oder Garantie

Nur der Vollständigkeit halber: Zumindest nicht vom Verkäufer. Der Hersteller kann Garantie geben, damit hat der Verkäufer aber natürlich nichts zu tun.

0

Privatverkauf ohne Garantie und Gewähr!

Der Käufer hat leider Pech gehabt.

LG

Was möchtest Du wissen?