Privat Auto Verkauft, Käufer will Fahrzeug zurück geben nach ZKD schaden wer ist im Recht?

9 Antworten

Ab dem Zeitpunkt der Unterschrift muss ,laut dem Vertrag, der Käufer fur alle schäden etc. Selbst aufkommen . Bist also fein raus aus der Sache. Du könntest aus kollanz mit ihm was aushandeln , musst du aber selbst entscheiden. Auf jeden fall kann er dir nichts, steht ja im Vertrag.

Früher hieß es "gekauft wie gesehen", das darf man heute nichtmehr schreiben. Aber im Endeffekt ist es so, beim Privatverkauf kann man sich auf keine Mängel berufen, wen das Auto gekauft ist. Er hat ja auch eine Probefahrt gemacht und war damit einverstanden. Der Rest ist Käufer-Risiko.

Früher hieß es "gekauft wie gesehen", das darf man heute nichtmehr schreiben.

Doch, dass darf man auch heute noch schreiben. Sogar bei einem notariellen Kaufvertrag für eine Immobilie. Und es hat auch Bestand. Aber eben nur wie hier in einem Privatverkauf! nicht bei einem gewerblichen Kauf.

1
@XXungerechtXX

Und ein Richter könnte im Falle des Falles diese Willenserklärung sogar als Ausschluss der Sachmängelhaftung interpretieren :-)

1
@Funship

Sorry, aber es gibt längliche und fundierte Rechtskommentare, dass mit "gekauft wie gesehen und besichtigt" die gesetzliche Sachmängelhaftung nicht als wirksam ausgeschlossen gilt.

Aus dem Grund würde ich einen solchen Verkauf immer nur mit einem professionell aufgesetzten Mustertext vornehmen und nicht mit einem selbstgedrechselten Dreizeiler.

0
@bronkhorst

Es geht hier nicht um einen "selbstgedrechselten Dreizeiler" Es geht um den Zusatz in einem Kaufvertrag!

0

wenn du das auto privat verkauft hast, gilt der grundsatz: verkauft wie besichtigt und/oder probegefahren unter ausschluss jeglicher gewährleistung. nur wenn du im vertrag bestimmte eigenschaften zugesichert hast, z.b. "unfallfrei" und es stellt sich das gegenteil heraus, dann haftest du. und wenn hier offensichtlich der käufer nicht auf warnanzeigen achtet und es infolge dessen zu schäden kommt, dann ist seine forderung lachhaft.

es ist immer wieder das alte lied. von privat kaufen ist immer ein risiko, das sollte man nur entweder mit jemand machen, der wirklich etwas von autos versteht oder das ding gleich beim tüv oder dekra für 100 € auf herz und nieren prüfen lassen. das ist gut investiertes geld, bzw. das kleinere übel, statt eine 4stellige summe in den sand zu setzen.

Was muss ich bei Auto Verkauf dem Käufer alles sagen?

Ich habe kürzlich Privat einen Wagen Verkauft. 15Jahre alt und 100000km Kaufvertrag Mobile.de Er war kurz vorm Verkauf in der Werkstatt wo die Zündkabel und eine Einspritzdüse erneuert werden musste da er Ruckelte. Von der Werkstatt Probegefahren alles gut. Der oder die Käufer haben auch eine Probefahrt gemacht und alles war gut. Am nächsten Tag der Anruf dass ei im 4. Gang Ruckelt. Sie lassen dieses in der Werkstatt überprüfen. Kann er mir den Wagen zurückgeben? Muss ich ihn zurück nehmen? Hätte ich die neue Einspritzdüse und die Zündkabeltausch erwähnen müssen? Obwohl die Werkstatt grünes Licht gab? Oder ist dass arglistige Täuschung?

Vielen vielen Dank für eine Antwort

...zur Frage

Autoverkauf Käufer will Klagen

Hallo Ich habe im September mein Auto als Kommission über einen Händler für 7300€ verkauft. Jetzt kommt der Käufer und sagt der Wagen hätte einen Motorschaden.Will das ich nun 3000€ zahlen soll sonst Klage. Gutachten und Kostenvoranschlag über den Schaden kann er nicht vorlegen da das Auto nicht fahrbereit ist und er nicht in eine Werkstatt kommt. Er hätte eine mündliche Kostenschätzung von 2200€ hinzu kommen kosten von Feinstaubplakette,Leihwagen schon geleisteten Werkstattkosten Zulassungskosten Busfahrkosten.Ich habe schon mehrere Drohbriefe von seinem Anwalt bekommen.Mit jeden Brief wollen die 500€ mehr,sonst klage. Was soll ich machen.

...zur Frage

Fehlerhaftes TÜV Gutachten / Rücktrittsrecht vom Kaufvertrag

Hallo,

ich habe mein altes Auto verkauft. Eine Woche vorher habe ich ihn beim TÜV vorgestellt und er ist durchgefallen wegen mehreren erheblichen Mängeln. Direkt im Anschluss bin ich in eine Werkstatt gefahren und diese hat alle aufgeführten Mängel beseitigt und den Wagen neu beim TÜV vorgestellt. Es waren noch 2 Mängel an dem Auto, diese wurden jedoch auch sofort beseitigt.

Hierfür habe ich sogar ein Schreiben von dem TÜV bekommen, sprich er hat KEINE Mängel mehr.

Der Käufer hat den Wagen einen Tag später abgeholt und hat sowohl die alte, als auch die neue TÜV Bescheinigung gesehen und mitgenommen.

Wir haben einen Kaufvertrag schriftlich gemacht, wo auch drin steht, dass ich das Auto unter Auschluss der Sachmängelhaftung verkaufe.

Der Käufer hat eine Probefahrt gemacht und den Wagen mitgenommen.

Jetzt habe ich gestern eine Mail von dem Käufer bekommen, dass er vom Vertrag zurück treten möchte. Der Wagen hat komische Geräusche gemacht, und er ist zu einer Werkstatt und einem Gutachter gefahren.

Laut dem Gutachten hat der Wagen MEHRERE erhebliche Mängel und hätte niemals TÜV bekommen dürfen. Von diesen Mängeln wusste ich aber nichts.

Hat er das Recht vom Vertrag zurückzutreten bzw. muss ich den Wagen wieder zurück nehmen?

Kann er/ich Klage gegen den TÜV erheben?

Soll ich mir direkt einen Anwalt holen?

Schonmal vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

AUTO VERKAUFT KÄUFER MÖCHTE GELD ZURÜCK?

Hallo zusammen.

Villeicht hat einer einen Rat für mich.

Hab mein altes Auto verkauft 17 jahre 200000 km öamtc Pickerl vom mai mit 2 leichten Mängeln Bremsflüssigkeit und Hitzeschutzblech bremsen hinten rostg. verkauft mit 202000 km an Privat mit Kaufvertrag wo garantie und Gewährleistung explizit ausgeschlossen wurden gekauft wie gesehen usw.

Preis 1100 euro

Der wagen wahr in einem für sein alter gutem zustand .

Vier tage später bekomm ich einen brief vom Rechtsanwalt

Turbo Schaden aufgetreten der wagen sei wertlos uns ich soll jetzt 1500 bezahlen und den wagen wieder holen.

Bin dann auch zu einem Rechtsanwalt und der Rät mir dazu zu zahlen ??? Er sagt das könnte ein Mangel sein der schon vor dem kauf entstanden ist und ich den im vorhinein am kauffertrag festhalten hätte müssen..

Aber wie soll ich das sehen oder erkenne bei mir hatte der wagen keine turboschaden oder anzeichen dafür außerdem hatte der käufer ja genug zeit sich den wagen anzusehen.


Was haltet ihr davon??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?