Priv. Krankenversicherung -> Ausbildungsbeginn, dann gesetzlich versichert?!

8 Antworten

Wenn du Beamtenanwärter bist, kannst du in der privaten bleiben und würdest einen Anwärterbeitrag zahlen. Ansonsten bist du versicherungspflichtig und kommst in die gesetzliche Krankenversicherung.

Das ist eine interessante Frage. Betrachten wir zunächst die Ausgangssituation. Verantwortlich für den Wechsel in den PKV Anwärtertarif war der damalige Statuswechsel von Pflichtig in die Beihilfeberechtigung. Dieser wurde vollzogen und gilt bis Ausbildungsende. Die anschließende Statussituation wird den Ausgang bestimmen. Besteht erneut bzw. immer noch die Beihifeberechtigung, so sehe ich keinen Statuswechsel. Hingegen bei einer sonstigen Festanstellung bestünde Sozialversicherungspflicht. Ich denke in der genannten Konstellation ändert sich nichts, daher besteht noch keine Pflichtigkeit. Allerdings frage ich mich wieso versuchst Du in die GKV zurück zu wechseln? Es gibt genügend Menschen die gern Privat versichert wären, es aber nicht sein können. Sind Kinder der Grund, eine Ehe, schlechte PKV? Woran liegt´s?

wenn Du eine Ausbildung für einen Beruf beginnst, in dem Du pflichtversichert bist, dann bist du automatisch in der gesetzlichen Versicherung drin. Wie das dann bei Deiner privaten weitergeht, ob die erlisch, ruht oder sonstwas, mußt du mit der Versicherung abklären. Ich würd mich erst mal mit deinem Arbeitgeber in Verbindung setzen und klären, ob gesetzliche Versicherungspflicht hier besteht, der müßte Dir das sofort sagen können.

passt nicht zur gestellten Frage

0

Wechsel in gesetzliche krankenkasse nach Hochzeit

Hallo, Meine verlobte ist in einer privaten Krankenversicherung. Sie zahlt dort jedoch mehr als wenn sie gesetzlich versichert wäre. Ist es nach der Hochzeit möglich dass sie in meine gesetzliche krankenversicherung wechseln kann?

...zur Frage

Gesetzliche Krankenversicherung der Debeka

Hallo Meine Frau jetzt privat bei der Debeka versichert soll wieder arbeiten gehen und muss sich dann wieder gesetzlich versichern, jetzt hab ich gehört das die Debeka auch gesetzlich versichert. Ist es sinnvoll bei der Debeka zubleiben oder wechselt sie besser zu einem anderen Versicherer

mfg

...zur Frage

Voerversicherungszeit?

Ich war 3 Jahre in Haft jetzt fehlt mir das an der Vorversicherungszeit obwohl ich die gesetzliche Krankenversicherung nie gekündigt habe und meine Frau immer versichert war

...zur Frage

aok privat oder gesetzlich?

Hab eine blöde Frage. ich bin bei der aok versichert, jetzt habe ich die Frage ob die aok eine private oder eine gesetzliche versicherung ist? Danke!

...zur Frage

als selbständiger wenn ich gesetzlich versichert bin zahle ich die Krankenversicherung nach mein Umsatz des Betriebes oder nach dem einkommen jährlich?

bei 5.000 Euro würde das betragen

619,50 EUR

Krankenversicherung (14,0 %)

39,83 EUR

TK-Zusatzbeitrag (0,9 %)

112,84 EUR

Pflegeversicherung (2,55 %)

772,17 EUR

...zur Frage

Privat oder gesetzlich Versichert als Beamte?

Ich beginne bald eine Ausbildung zur Regierungssekretäranwärterin im mittleren Dienst (Beamtin), bin zur Zeit gesetzlich versichert, aber muss ich mich privat versichern, wenn ich die Ausbildung beginne ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?