Prismen?

 - (Computer, Mathe, Prisma)  - (Computer, Mathe, Prisma)

3 Antworten

Das ist leider falsch!

Meine Deutung des Bildes

Die Höhe des Dreiecks ist laut Bild 26mm (das ist meine Deutung), die Basis a 30mm → die Fläche = 26·30/2 = 390mm²

b) Gesucht ist die Oberfläche + 10%
Für den Umfang des Dreiecks (es ist gleichschenlig!) brauchst du die andere Seite
→ b²= (h² + (a/2)² → b² = (26²+15²)

Material = O·1,1 = 2·G+M

Deine Deutung:

Auch wenn meine Vermutung falsch ist, sondern deine richtig (nämlich b=26mm und nicht die Höhe des Dreiecks), hast du einen Fehler gemacht: Du musst für die Berechnung der Höhe die halbe Grundlinie nehmen → also: h²=2,6² - 1,5²≈4,5

Ich fürchte du hast dich bei den Grundflächen vertan.

Man muss Grundseite mal Höhe durch 2 berechnen.

So wie ich das sehe sollte das also 3*2,6 /2 sein. Und das mal 2, also kannst du gleich rechnen 3*2,6.

Danke und wie berechnet man b

0
@Hagar916

zu Aufgabe b) Das Ergebnis der Oberflächenberechnung ist auch die Menge an Material für 1 Verpackung in cm². Du multiplizierst das Ergebnis also mit 100000 und dann weißt du wieviel Material du für diese Anzahl an Verpackungen benötigst. Aber... du hast ja 10% verschnitt. Heißt also 10% deines Materials gehen verloren. Vielleicht weil man beim verkleben ja noch ein wenig Fläche übereinander legen muss oder warum auch immer.
Wenn ich also von dem Tatsächlich gebrauchten Material, nach welchem gefragt ist, 10% abziehe, dann habe ich die vorhin errechnete Fläche. Die errechnete Fläche ist also 90% von dem was ich tatsächlich benötige.
Ich habe es dir absichtlich nicht ausgerechnet, damit du versuchst die Aufgabe auch zu verstehen. Bei Fragen einfach noch einmal melden

0
@HelgeSch

Also ist das

Oberfläche =169,8*100000=16980000

16980000=^ 100 %
169800=^ 1%
169000=^ 10%
d.h 16980000+1698000=
3388000

ist das so was soll ich als Antwort schreiben

0
@Hagar916

16980000 cm² ist schon einmal richtig. Nun noch in m² umwandeln. Zum Schluss noch über 3-Satz errechnen wieviel 100% ist, denn das was wir haben sind ja durch den Verschnitt nur 90%

0
@HelgeSch

10 % geht verloren von den 1698 und dann müssen wir dann haben wir nur noch 90 und 90 sind 1528,2 ist das so richtig also ich als Ergebnis man braucht 1528,2 m²

0
@Hagar916

Nicht ganz. 1698 cm² benötigen wir ja nachdem wir schon 10% verloren haben. Wir brauchen also mehr Karton, damit die 1698cm² übrig bleiben.
1698cm² sind also 90%. Wir müsen die 100% errechnen. Das kannst du z.B. machen indem du auf 1% herunterrechnest und dann auf 100% wieder rauf

1
@HelgeSch

Also Entschuldigung ich hab ihn wirklich mit Aufgaben genervt aber ist das dann also ich hab gerechnet also 18,87 entsprechend 10 % dann müssen wir 1698 + 18,87 dann ergibt sich 1716,87Dann wäre als Antwort Satz man braucht 1716,87 m² Karton

0
@Hagar916

nein, sieh mal, wenn 90% 1698m² sind, dann ist 1% 18,87 m² (1698/90), dann entsprechen 100% 1886,7m². Das wäre dann die Lösung ;-)

1
@HelgeSch

Wir benötigen 1886,7 m² Karton, denn wenn wir 10% davon verlieren, dann bleibt uns noch 1698 m². Genausoviel wie die Oberflächen der 100.000 Schachteln ausmacht. Das haben wir ja oben errechnet.

0

Ja, das ist richtig

Wirklich und wie macht man b

0

Was möchtest Du wissen?