Prismen- Kreiskegelradius nur mit Höhe und Mantelfläche berechnen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Mantelfläche (F) ist Umfang mal Höhe (h).

Der Umfang eines Kreises errechnet sich aus 2*r*π.

Das heißt, deine Mantelfläche F = 2*r*π * h

Mantelfläche und Höhe hast du, also auf r umformen und ausrechnen. Sprich r = F/(2*h*π)

Klammern nicht vergessen, die sind essentiell.

Deepstyler 08.11.2015, 12:02

nein, umfang mal höhe gilt für zylinder, nicht kegel

0
karinili 08.11.2015, 12:07
@Deepstyler

Ein Prisma ist ein "Zylinder" mit dreieckiger Grundflächer, keine Pyramide. Ansonsten müsste man zumindest den Neigungswinkel des Kegels kennen, da man die Mantellinie s nur über die Winkelfunktionen oder den Pythagoreischen Lehrsatz, wenn man r kennt berechnen kann.

0
Deepstyler 08.11.2015, 12:24
@karinili

nein, prismen könnten auch mehreckige grundflächen haben, die sind nicht zwingend 3eckig

es ist ein kegel, ansonsten wäre es außerdem geschenkt

und mit pytha ist es sehr einfach zu lösen, das meint kein 3ecksprisma

und wenn du es als 3ecksprisma betrachtest, was machst du mit pi dann?

dann brauchst du kein pi

0
Deepstyler 08.11.2015, 12:28
@Deepstyler

du betrachtest das dingen als zylinder! nicht 3 ecksprisma

was aber auch falsch ist

0
karinili 08.11.2015, 12:34
@Deepstyler

Ich weiß, dass Prismen auch Polygone als Grundflächen haben können, war wohl missverständlich formuliert. Und ich weiß, dass ich das Ding als Zylinder betrachte.

Die Mantelfläche eines Kegel errechnet sich aus r*s*π wobei s die Länge des Mantels wäre. Mit der Höhe schließt diese ein Rechtwinkliges Dreieck ein. Wenn ich das über den Pythagoras mache, bekomme ich eine Gleichung mit einer 4er-Potenz heraus.

0
Deepstyler 08.11.2015, 12:44
@karinili

nein

r m pi ist die mantelfläche und m ist wurzel aus (h²+r²)

dann hast du Amantel=r wurzel(h²+r²) pi

und dann löst du das

0

Bei ner Kugel?
Höhe durch 2= Radius

Jegor 08.11.2015, 11:59

Nein, Leider Kegel

0

Was möchtest Du wissen?