prisma-regeln

1 Antwort

Ein Prisma iat ein Körper, der eine Grundfläche und eine Körperhöhe hat - wie alle anderen auch. Das einfachste Modell eines Prismas ist ein Würfel. Aber unter die Definition fallen auch alle Körper mit schiefen, aber parallelen Seiten. (In der Ebene ist ein Parallelogramm in Bezug auf ein Rechteck dem in etwa vergleichbar. Auch da lernst man ja, dass Länge mal Breite dann Grundseite mal Höhe bedeutet.)

Als Körper kann ein Prisma nun ein Dreieck, Viereck, Fünfeck usw. als Grundfläche haben. Das Volumen ist dann immer die Grundfläche mal der Körperhöhe, und ich sage das bewusst, denn es darf nicht mit den Seitenhöhen verwechselt werden. Bei der Abkürzung h passiert das gelegentlich.

Die Oberflächenformel nicht so einfach. Man zählt dann die beiden Grundflächen und alle Seitenflächen zusammen, die nicht immer gleich sein müssen.

Mit deinem Am ist vermutlich die Kantenlänge gemeint, das ist die Summe aller Kanten. Manche nennen das so und manche anders. Meist kannst du es aber aus einer beigefügten Planfigur erkennen. Doch s für eine Kantenlänge ist vielfach üblich.

Was möchtest Du wissen?