Priorität Nebenjob

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Hauptjob geht prinzipiel vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hauptjob geht vor. Klare Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

flachlaender 06.10.2010, 23:24

In vielen Arbeitsverträgen gibt es eine Klausel, in der dem Arbeitnehmer die Aufnahme eines Nebenjobs untersagt wird. Grundsätzlich darf aber jeder frei einem Nebenjob nachgehen.

Es gibt jedoch ein paar Ausnahmen, die Sie beachten sollten:

* Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst dürfen oft keinem Nebenjob nachgehen, da sie verpflichtet sind, sich in ihrer Freizeit zu erholen und für ihre Haupttätigkeit zu regenerieren.
* Der Arbeitgeber hat das Recht, Ihnen einen Nebenjob zu untersagen, wenn Sie für die Konkurrenz arbeiten.
* Wenn Ihr Nebenjob so anstrengend oder zeitaufwendig ist, dass Sie sich für Ihren Hauptjob nicht ausreichend regenerieren können, kann der Arbeitgeber einschreiten.
* Wenn die Arbeitszeiten Ihres Nebenjobs mit den Arbeitszeiten Ihres Hauptjobs kollidieren, dann müssen Sie auf den Nebenverdienst selbstverständlich verzichten.
* Das Arbeitszeitgesetz besagt, dass Sie pro Werktag nicht mehr als 8-10 Stunden arbeiten dürfen. Eine entsprechende Zeit muss Ihnen zur Erholung und Regeneration zur Verfügung stehen.
* Im Urlaub sollen Sie sich erholen und keinem Nebenjob nachgehen. Ausnahmen bilden Nebenjobs, die nachweislich einen erholsamen Charakter besitzen.
* Wenn Sie sich bei Ihrem Hauptjob krank gemeldet haben und stattdessen für Ihren Nebenjob tätig sind, kann das zu einer Abmahnung oder sogar zur Kündigung führen.
* Auch für Arbeitnehmer, die sich in Elternzeit oder Altersteilzeit befinden, gelten besondere Bestimmungen. Sie sollten sich mit Ihrem Arbeitgeber absprechen.

Nur wenn der Arbeitgeber begründete Zweifel anführen kann, dass Ihr Nebenjob Sie von der zufriedenstellenden Erledigung Ihres Hauptjobs abhält, darf er Ihnen diesen untersagen. Ansonsten hat er Ihren Wunsch zu respektieren.

0
Ylou0102 06.10.2010, 23:28
@flachlaender

das war schonmal sehr hilfreich, danke. Da werd ich dann mal im Nebenjob einschreiten, da die mich in meinem Urlaub eingeplant haben. Lieben Dank

0
Ylou0102 06.10.2010, 23:25

Ja, aber ich meine damit: im Dezember muss ich z.B. nur 4 Tage arbeiten um im Hauptjob auf meine Stunden zu kommen, konnte deshalb im Nebenjob mehr zusagen. Jetzt wurde ich lediglich gefragt, ob ich mehr machen könnte. Grundsätzlich habe ich doch nun aber das Recht zu sagen, das ich nicht mehr wie meine 4 Soll Tage arbeiten möchte, oder nicht?

0

Was möchtest Du wissen?