Prepaidkarte auslaufen lassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast recht. Wenn keine Nutzung und keine Guthabenaufladung stattfindet, wird irgendwann (je nach Anbieter zwischen 2-12 Monaten) die Simkarte automatisch deaktiviert und die Rufnummer neu vergeben. Noch vorhandenes Guthaben kannst du vom Anbieter zurückfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du bei PrePaid-Verträgen nicht mehr auflädst, läuft der Vertrag weiter. Was dann passiert, hängt von den konkreten Vertragsbedingungen ab. Bei Verträgen kommt es nur sekundär auf die "Überschrift" an.

Es können bei PrePaid durchaus Minus-Bestände auflaufen, die Du bezahlen musst. Und da auch Verträge z. B. durch eine (unwidersprochene) SMS zustande kommen, kann es zu ziemlich hohen Kosten kommen (bedenke, Du lässt die SMS zur betroffenen SIM ja gar nicht mehr). Verträge sollten immer explizit gekündigt werden. Erst ab dem Kündigungstermin ist man auch vor Seiteneffekten sicher.

Zudem gehört zu einem vernünftigen "Vertragsmanagement", dass man die Übersicht hat, welche Verträge aktiv sind. So nebenbei geht es auch um sowss wie Werbeeinwilligung en, Datenweitergabe usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da liegst du falsch. Wenn du einen Tarif gebucht hast musst du schaun dass Geld auf der Karte ist oder alternativ den Tarif erst kündigen. Sonst gibts schön viele Mahnungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcelGo21
13.12.2015, 13:11

Wenn ich aber am Ende vom Monat nicht genug Geld auf dem Handy habe, dann bekomme ich eine SMS in der steht, dass wenn ich nicht auflade, dass ich diese Flat nicht weiter nutzen kann. 

1
Kommentar von Matrixarchitekt
13.12.2015, 13:15

habe genauso gemacht. Ich hatte kein Vertrag

2

Was möchtest Du wissen?