Prepaid-Registrierung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

registrieren mußt du dich überall um die karte zu aktivieren.... was du für ne adresse angibst bliebt dir überlassen...ob man das tun sollte steht auf nem anderen blatt

GoetheDresden 19.03.2012, 09:06

Es wird eine Kopie des Ausweises verlangt. Die falsche Straße geht also nicht. Und das ist auch gut so. Mit unregistrierten Mobilfunknummern kann viel zu viel Unheil angerichtet werden: Belästigungen, Bedrohungen und schlimmeres, was in Richtung Terror geht.

0
Cronosite 19.03.2012, 09:08
@GoetheDresden

doch geht...hab nie nen ausweiß vorlegen müssen... niemand wollte irgendetwas außer ner e-mail, die man per link bestätigen muß... die adresse muß man auch eingeben..allerdings ist es wurscht was für eine... nimmt alle an und karte funktioniert trotzdem

0
GoetheDresden 19.03.2012, 09:09
@Cronosite

Bei welchem Preipaid-Anbieter soll das so funktionieren? Das hätte ich sehr gern mal gewusst!

0
Cronosite 19.03.2012, 09:14
@Cronosite

selbst bei manchen anbietern im netz brauch man das nicht... also keinen ausweiß...lediglich die adresse muß man angeben, damit einem die sim geschickt werden kann....aber auch heir wieder...kein ausweis... nix

0
Cronosite 19.03.2012, 09:15
@eddiepoole

ob das legal ist ne flasche adresse anzugeben, ist ne andere sache. ich habs damals gemacht weil ich angst hatte mit werbung vollgemüllt zu werden und generell nicht gerne meine adresse im internet preisgebe wenns nicht unbeding sein muß.

0
eddiepoole 19.03.2012, 09:21
@GoetheDresden

nur mal als anregung, damit du dir nicht immer nur den selben eindimensionalen quatsch aus den bürgerlichen medien anhören musst:

genau so hat die ddr seinen überwachungsfetisch damals auch schon gerechtfertigt.

0
eddiepoole 19.03.2012, 09:29
@GoetheDresden

du meinst, die ddr gabs gar nicht? nebenbei: überwachung setzt keine verschwörung voraus. wie du auf dieses thema kommst, erscheint mir ziemlich willkürlich.

0
eddiepoole 19.03.2012, 09:52
@Cronosite

ich glaub nicht, dass das illegal ist. hier greift zivilrecht. schlimmstenfalls ist das ein ganz profaner vertragsbruch. kann höchstens ne einstellung der telekommunikationsdienste nach sich ziehen.

0

Alle Anbieter verlangen das, und noch zusätzlich das Geburtsdatum wird verlangt. Einige verlangen auch die Personalausweisnummer oder eine Fotokopie des Ausweises. Aber bereits (anonym) registrierte und aktive Prepaidkarten bekommst du ab 1 Euro bei ebay.

Rechtlich gesehen wirst du sowas in Deutschland nirgends finden. Eine Namens- und Adresserfassung ist Pflicht, jedoch kann man dort auch falsche Daten angeben. Kann aber zu rechtlichen Konsequenzen führen.

GoetheDresden 19.03.2012, 09:06

Wie soll das gehen, wenn die Anbieter die Kopie des Ausweises wollen? Er macht sich definitiv strafbar, wenn er irgendwie versucht das zu umgehen. Und das kann "böse" enden. Mind. Urkundenfälschung bzw. Erschleichung von Leistungen unter Angabe falscher Tatsachen.

0

Alle Prepaid-Kartenanbieter sind gesetzlich verpflichtet den Käufer/Nutzer mit Hilfe des Ausweises bzw. des Reisepasses (inkl. Meldebescheinigung) zu registrieren. Das ist schon aus Gründen des Schutzes gegen Terror notwendig.

Cronosite 19.03.2012, 09:06

das stimmt so nicht... kannst im supermarkt ne prepaid karte einfach so kaufen... im internet mit e-mail registrieren und ne einfach irgendeine adresse eingeben... fertig ist die geschichte..da kräht kein hahn nach

1
GoetheDresden 19.03.2012, 09:08
@Cronosite

Nein, geht nicht. Es wird eine Ausweiskopie verlangt. Wenn es so einfach wäre, würden sich die Anbieter strafbar machen.

0
Cronosite 19.03.2012, 09:10
@GoetheDresden

bei congstar geht es...geh in DM kauf dir ne prepaid von congstar.. reg. dich auf der seite mit deiner e-mail und geb irgendeine adresse an. du wirst dich wundern...kein ausweiß, nichts...

1
Reservist 19.03.2012, 09:31
@GoetheDresden

Doch, geht tatsächlich. Hat auch kürzlich die C't herausgefunden, dass da arg geschlampt wird.

1
eddiepoole 19.03.2012, 09:47
@Reservist

die frage ist doch, ob im staatssicherheitsgesetz tatsächlich das wort personalausweis vorkommt oder nicht. wenn den anbietern frei gestellt ist, wie sie ihre daten erheben, kann man das - aus juristischer sicht - nicht als schlamperei bezeichnen.

0

Jeder Anbieter verlangt eine Registrierung, ist gesetzlich vorgeschrieben

Was möchtest Du wissen?