Prepaid Kreditkarte für Raiffeisenbank

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Prepaid Kreditkarte ist im Vergleich mir einer normalen Kreditkarte sicherer und schließt die Verschuldung aus! Ich würde sagen, dass eine gute Prepaid Kreditkarte auch die Sicherheit dem Kunden gewährleisten muss. Es gibt zum Beispiel die Technologie "Verrified by Visa", deswegen such dir mal eine Karte, die das anbietet. Welche Prepaid-Kreditkarte nun die für ich beste ist, hängt von deinem persönlichen Geschmack und von deinem Nutzungsverhalten ab. Oft gibt es Rabatte für bestimme Einkäufe, wie Tankstellenrabatte, Rabatte bei Autovermietern oder Flugticket-Buchung uvm. Von der Erfahrung könnte ich dir eine Prepaid Kreditkarte von Payango (ich hab die KisCard, es gibt aber noch andere wie: PayangoCard und andre Variante) vorschlagen, welche Variante der Karte du nimmst, musst du eben gucken, was für dich am besten passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo destinyy,

bei den meisten Volks- und Raiffeisenbanken gibt es eine Prepaid-Kreditkarte, nennt sich Generation2Go. Die Kosten erfährst Du bei Deiner Bank vor Ort.

Für die Prepaidkarte wird ein Konto eingerichtet, auf das Du dann Geld überweisen kannst innerhalb des Guthabens Du mit der Karte bezahlen kannst. In wenigen bzw. sehr seltenen fällen kann es zu einer sehr geringen Überziehung kommen (Gebühren für Geldabheben o. ä.)

Beim Bezahlen muss vom Kartenterminal des Händlers auf jeden Fall eine Online-Zusage über den Zahlbetrag einholen. Bei einer klassischen Kreditkarte ist diese nicht Voraussetzung.

Es gibt natürlich auch andere Anbieter die möglicherweise auch Kostenlose Karten anbieten über Haken und Ösen musst Dich vorher dort erkundigen. Generell gilt: Zu verschenken hat niemand etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

be einer normalen kk hast du ein monatliches limit, be einer prepaid musst du die vorher aufladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?