Prepaid KK gesperrt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ursache ist die Kontopfändung, die ja weiterhin besteht. Da es jetzt ein P-Konto ist, ist ein bestimmter Betrag auf diesem Konto (!) von der Pfändung freigestellt. Aber nur auf diesem Konto.

Wenn eine Pfändung bei der Bank eingeht, gilt sie automatisch für alle (!) Konten des Kunden: Girokonto, Wertpapierkonto, Sparkonto usw. und auch für das Kreditkartenkonto. Nur das Girokonto unterliegt dem P-Schutz, nicht die anderen. Das Prepaid- Kreditkartenkonto wurde also gepfändet und damit gesperrt.

Deine Hausbank hat also keine Schuld. Sie hat nicht etwa gesperrt, um dich zu ärgern oder weil sie etwas gegen dich hat. Da die Karte für dich nutzlos ist, könntest du versuchen, sie mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Der Pfändungsgläubiger müßte allerdings zustimmen.

Guck' 'mal hier (Penny), vielleicht hilft dir das weiter:
http://www.gutefrage.net/frage/online-shoppen-ohne-kreditkarte

Es ist eine prepaid kreditkarte da kann man nichts von pfänden,

0
@breeper

Ja, weiß ich doch, daß es eine Prepaid-KK ist. Aber wenn du Geld darauf überweist (oder bereits überwiesen hast) aus deinem geschützen Girokontobetrag, über den du ja frei verfügen kannst, ist es sofort futsch. Die Pfändung des Kreditkartenkontos hat übrigens der Bankcomputer vorgenommen, da saß kein Mensch dran.

0

Naja was braucht man eine Kreditkarte ,wenn man ein P- Konto hat ,du machst dir nur noch mehr Schulden.Sieh zu das du mit deinen Geld das du zur Verfügung hast auskommst.Mit einer Kreditkarte wird es nicht besser.Die haben schon gewusst warum sie dir die Kreditkarte sperren.

hast du überhapt gelesen was ich gecshrieben habe?

es ist eine prepaid kreditkarte

0

Ruf doch mal die Postbank an, wieso die das gemacht haben.

Was möchtest Du wissen?