Prepaid Karte in Neuseeland

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neben 2degrees und Vodafone gibt es noch Telecom NZ. Mehr als die drei Anbieter gibt es nicht wirklich. Preislich sind Telecom NZ und Vodafone deutlich teurer als 2degrees, allerdings ist die Netzabdeckung auch um einiges besser. Neuseeland ist relativ groß für die Einwohnerzahl, da gibt es auch einfach viel unbewohntes Land, dass dann auch häufig keinen Handyempfang bietet.

SMS (und meistens anrufen) funktioniert bei 2degrees über das Vodafone-Netz, falls kein 2degrees-Empfang zur Verfügung steht. Internet bei 2degrees geht nur über ihr eigenes Netz, dass hauptsächlich in den größeren Orten zur Verfügung steht, auf der Südinsel insgesamt nur selten. Das Vodafone-Netz ist aber ausreichend

Telefonieren und SMS kostet (ich hatte 2degrees, ich bin mir nicht 100%ig sicher, wie es bei den anderen Anbietern ist) kostet genausoviel ins Ausland wie im Inland. Allerdings sind die Preise fürs Telefonieren hoch, SMS vergleichsweise günstig. Mobiles Internet ist noch nicht so verbreitet wie in Deutschland und teilweise langsam, in den Städten aber gut. Bei Vodafone und Telecom NZ teuer, bei 2degrees gibt es große Datenpakete (z.B. 12GB für 6 Monate), das ist bezahlbar.

Ich würde empfehen: Skype nutzen! Internet gibt es häufig an Hotspots und in Büchereien kostenlos, ansonsten über's Handy mit dem Datenpaket von 2degrees. Für Telefonate und SMS gibt es kleine Zusatzpakete, die recht günstig sind oder bei wenig Benutzung komplett Prepaid. Falls Du ein Smartphone hast, gibt es auch einige Apps, mit denen man (eine begrenzte Menge) kostenlos telefonieren kann, bspw. forfone oder yuilop. Mir hat das völlig gereicht, ich hab mich aber auch nicht oft gemeldet...

Noch mehr Infos dazu hab ich auf meinem Blog http://www.work-and-travel-neuseeland.org/handy

Ich hatte 2degrees genommen, Du kannst dazu ein Tarifpaket kaufen je nach dem wieviel und wohin Du telefonierst. Nach meiner recherche war es deutlich billiger als vodaphone, doch ich war wenig Telefonierer. Wenn Deiner Gastfamilie kein Internet haben solltest, dann gehe lieber ins net cafe und skype via computer (nicht über Handy nach EU telefonieren) ist sicherlich viel viel billiger. http://www.twodegrees.co.nz

Ich hatte auch 2degrees und war an sich auch zufrieden, jedoch gab es damals bei Vodafone so ein Angebot von wegen eine Stunde nach Deutschland telefonieren 2 dollar oder sowas :)

Viel Spaß in Neuseeland! :)

Handy Internet im Ausland, wie funktionierts?

Hey Leute, ich bin in ein paar Tagen in Neuseeland, bin aber noch nicht wirklich damit vertraut wie das mit dem Handy und Internet funktioniert :D. Momentan hab ich von Aldi Talk (Netz E-Plus) so eine Internetflat M, welche mir 500MB für 6.99€ beschert (Jederzeit per Knopfdruck widerrufbar). Kann ich die einfach weiter nutzen oder muss ich mir in Neuseeland eine von einem anderem Anbieter suchen? Und wenn mein Guthaben vom Handy leer wird, wo kann ich neue Prepaid karten holen? Die haben ja sicher keine Prepaid Karten von Aldi Talk, bzw E plus :D

Bitte um Hilfe :)

...zur Frage

Welche prepaid Simkarte erlaubt 0900-Anrufe?

Ich suche einen prepaid Anbieter, bei dem ich eine Rechtsberatung anrufen kann.

Die Rechtsberatung rechnet aber über eine 0900 Nummer ab.

Diese Nummern sind bei fast allen prepaid-Simkarten-Anbietern gesperrt.

Wer kennt einen Anbieter, bei dem sie nicht gesperrt sind?

danke.

...zur Frage

Auslandsjahr in Neuseeland? Erfahrungen?

Hallo, ich möchte bald ein Auslandsjahr in Neuseeland machen (als Schülerin). Ich finde tausende Erfahrungsberichte über Amerika, aber so gut wie keine über Neuseeland. War einer schon mal dort? Vielleicht sogar als Gastschüler? Freue mich über jede ernst gemeinte Antwort ;)

...zur Frage

Auslandsjahr neuseeland ernährung?

Ich hatte einige Monate eine leichte essstöhrung aus der ich jetzt aber raus bin und auch ein auslandsjahr machen darf. Ich habe nur angst das wenn ich für ein bzw. Ein halbes Jahr in neuseeland bin wieder zunehme und wieder in die essstöhrung zurück komme. Also ich würde aus Jahr so gerne machen aber ich weiß eben nicht wie sich die Familie dort ernähren wird und wie es dort generell mit ernährung ist. Ich habe zwar mein normalgewicht und damit bin ich echt zufrieden ber ich möchte echt nicht zunehmen aber auch nicht das es dann scheitert. Hat jemand vielleicht Tipps oder Erfahrungen damit?

...zur Frage

Vodafone - geplatzte Lastschrift

Mein Fall ist ein bisschen komplexer und ich will versuchen, ihn mit möglichst wenigen Worten zu beschreiben:

Ich war seit mehr als zehn Jahren Vodafone-Kunde mit einer Flatrate. Letztes Jahr platzte erstmalig eine Lastschrift. Das war damals nicht die einzige Lastschrift, aber alle anderen Gläubiger buchten einige Tage später erneut ab und da war das Konto wieder gedeckt.

Vodafone hingegen buchte nicht mehr ab. Die Online-Rechnungen von Vodafone hatten mich nie interessiert und ich befand mich im guten Glauben, mit Vodafone glatt zu sein. Ich fiel dann aus allen Wolken, als ich eine saftige Forderung von einer Inkasso-Firma bekam. Vodafone hatte mir den Vertrag gekündigt und das Handy gesperrt, was ich nicht bemerkt hatte, weil ich zu der Zeit ein anderes Handy nutzte. Nun forderte Vodafon als "Schadensersatz" die monatlichen Gebühren bis zum Ende der ursprünglichen Vertragslaufzeit.

Ich habe von Vodafone keine Rechnungen und Mahnungen per Post erhalten. Möglicherweise hat man mich online angemahnt, jedoch hatte ich noch nicht einmal einen Zugang zu meinen Online-Rechnungen. Auch die Sperrung meines Handys und die Vertragskündigung hat Vodafone mir postalisch nicht angezeigt.

Ich beglich die Forderungen bis zur Sperrung des Handys und teilte der Inkasso-Firma und Vodafone mit, dass ich weitergehende Forderungen nicht anerkenne. Zudem teilte ich Vodafone mit, dass ich durchaus bereit wäre, meinen Vertrag zu den alten Bedingungen fortzusetzen. Hätte sich Vodafone darauf eingelassen, wäre ich heute noch Kunde und Vodafone hätte für ca. vier Monate kein Geld von mir bekommen. Vodafone zog die Forderung jedoch bis zum Mahnbescheid und bis heute durch und wird mich und sämtliche Familienangehörigen nie wieder als Kunden gewinnen können.

Im guten Glauben, mich im Recht zu befinden, suchte ich nach Erhalt des mahnbescheides anwaltliche Hilfe. Mein Anwalt meint nun aber, das meine Angabe, ich hätte keine Schreiben der Fa. Vodafone bekommen, vor Gericht nicht haltbar wäre. Dies würde mir kein Richter abnehmen. Dummerweise ist es aber so! Möglichweise habe ich vielleicht doch Schreiben der Fa. Vodafone erhalten, diese aber für Werbebriefe gehalten und weggeworfen. Mit einem eingeschriebenen Brief wäre ich viel eher auf die missliche Lage aufmerksam geworden. Oder ein Anruf der Fa. Vodafone auf meinem Handy hätte auch sofort zur Problemlösung geführt...

Jetzt will mein Anwalt mit der Inkasso-Firma in Kontakt treten und diese zu einer Reduzierung der Forderung bewegen. Irgednwie kommt mir das sehr komisch vor. Wenn mein Anwalt mir sagt, ich hätte vor Gericht keine Chancen, warum sollte sich die Inkasso-Firma dann auf eine Reduzierung der Forderung einlassen.

Irgendwelche Meinungen oder Ratschläge zu dem Fall?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?