Preisverhandlung gebrauchtes Motorrad

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das kannst du so pauschal nicht sagen, dass du dich bis zur Mitte runterhandeln kannst. In der Theorie und im Fernsehen ist das immer alles schön einfach. ^^

Aber du musst dich mal in die Situation des Verkäufers versetzen. Wenn du dein Motorrad verkaufen würdest, würdest du es ja garantiert auch nicht verschenken, oder?

In erster Linie kommt es darauf an, ob der Preis als Festpreis oder als Verhandlungsbasis ausgeschrieben ist.

Wenn es dann ans handeln geht, dann solltest du dich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Denn wenn du einen lachhaften Preisvorschlag machst, dann ist der Verkäufer direkt verärgert und dann wars das mit dem Handeln.

Du solltest dir die Maschine ganz genau anschauen. Achte auf Sachen wie z.B. Reifen und Bremsen an der Verschleißgrenze, Kette verschlissen, Spiel im Lenkkopflager, optische Mängel oder eine anstehende Inspektion, nicht eingetragene Anbauteile oder eine Hauptuntersuchung, die demnächst fällig wird. Das sind immer gute Argumente, um den Preis zu drücken. Da solltest du die Preise für solche Sachen ungefähr im Kopf haben und dann mal überschlagen, was du für welchen Mangel beim Preis abziehen könntest.

Ich persönlich habe meine Maschine im Winter gekauft, wo Motorräder im allgemeinen sehr günstig sind. Und ich hatte das Glück, dass es ein Notverkauf war, da der Verkäufer dringend Geld brauchte und die Maschine sowieso schon weit unter Wert inseriert war. Zum verhandeln habe ich eigentlich kaum Argumente gefunden, weil die Maschine pikfein da stand. Dann kannst du aber immer noch ein bisschen auf die Mitleids Schiene gehen... Nach dem Motto "Ich bin eine arme Sau", geht da nicht noch was am Preis. :D Ich konnte dann noch ein bisschen runterhandeln, weil ich ihm angeboten habe, dass er den gesamten Kaufpreis bar auf die Hand bekommt.

Handeln beim Auto-/Motorradkauf ist eine Kunst für sich. ^^

Chris161 01.07.2013, 16:49

Klar Ich mein ich will den Verkäufer ja auch nicht verarschen und zahl auch gern das was die Maschine wert ist aber eben nicht mehr. Und ich nehme doch an das eigentlich alle ihre Angebote höher reinstellen als das was sie wirklich haben wollen bzw. als sie vlt Teilweise überhaupt Wert sind. Die frage ist eben was ich als Anhaltspunkt für den tatsächlichen Marktwert nehmen soll? Mir ist da eben nur DAT/ Schwacke eingefallen

0
drhouse1992 01.07.2013, 18:38
@Chris161

Am besten vergleichst du auf dem Gebrauchtmarkt mal die Preise von anderen Bikes, die baugleich sind, ungefähr das gleiche Alter und eine ähnliche Laufleistung haben. Das ist mitunter auch ein guter Anhaltspunkt.

Nach der Schwacke würde ich mich nicht richten, das sind alles nur Alibi Preise.^^

1
Chris161 02.07.2013, 18:49
@drhouse1992

Ok so werd ichs machen, mal schauen was dabei rauskommt^^

Danke für die Antwort

1

Was möchtest Du wissen?