Preiserhöhung für EON Strom: rechtswidriger Wucher?

5 Antworten

Hallo merz484,

grundsätzlich kann man seinen Stromanbieter auch mit Nachtspeicherheizung beziehungsweise einem Zweitarifstromzähler wechseln. Richtig ist allerdings, das nicht alle Stromanbieter Kunden mit einem Zweitarifstromzähler akzeptieren. Der Wechsel besteht deshalb aus zwei Phasen:

  1. Überprüfen, bei welchen Stromanbietern sich ein Wechsel lohnt (das kann man überprüfen, indem man einfach die Strommengen aus beiden Zählern beziehungsweise die Kosten der beiden Rechnungen addiert und die Gesamtzahl der Kilowattstunden in einen Vergleichsrechner (beispielsweise www.Stromtipp.de ;-)) eingibt und nun prüft, ob der Betrag beim neuen Anbieter günstiger wäre.

  2. Die in Frage kommenden Stromanbieter kontaktieren und klären, ob der neue Anbieter Kunden mit Zweitarifzählern akzeptiert.

Solltest Du wirklich keinen günstigeren Anbieter finden, würde ich mich mit dem Problerm an die nächste Verbraucherzentrale wenden.

Nicht der Preis für den Strom (den die Hersteller bekommen) wurde so stark erhöht sondern für die Durchleitung und das EEG usw. Es war schon immer teuer mit Strom zu heizen. Niemand hindert sie daran auf einen anderen Energieträger für die Heizung um zu stellen. Mit einer KWK-Anlage kann sie gleich ihren Strom selbst herstellen..

Hinter EEG steht die Mehrheit der Wähler der Regierung und die Opposition ist noch heißer darauf den totalitären Staat der "erneuerbaren" Energien einzuführen. Es gibt keine Stimmen mehr in Deutschland für eine langfristige und schonende Einführung von Sonnenenergie. Hier wird Klassenkampf betrieben und vorgegeben, dass die Macht der großen Energieerzeuger gebrochen werden muss, auf Kosten aller kleinen Leute. Die Subventionen kassieren die betuchten Solarbetreiber, die Zeche zahlen die Hartz IV-Empfänger.

Warum läuft diese Energiepolitik nur in Deutschland? Soll am deutschen Wesen mal wieder die Welt genesen? International wird diese Politik belächelt aber gern gesehen, damit die deutsche Wettbewerbsfähigkeit international geschwächt wird.

Wann merken die Wähler, wie sie manipuliert sind?

0

Schau die mal die Struktur der Strompreise an. Dann wirst du sehen, dass die gesetzlichen Abgaben die Preistreiber sind. Ist dir bewusst, dass Strom ins Ausland zu negativen Preisen verkauft werden muss (wir zahlen, damit den Strom jemand abnimmt, der tagsüber von der Übermenge des Solaranlagen ins Netz eingespeist und bezahlt werden muss-weil regenerative Energien Vorrang haben aber gleichzeitig Grundlastreserven aufrecht erhalten werden müssen). Deine Mutter zahlt hier nicht den Strompreis sondern für die Folgen politischer Vorgaben und Entscheidungen, die in Deutschland weltweit einmalig sind. Und es wehrt sich keiner.

Was möchtest Du wissen?