Preiserhöhung für EON Strom: rechtswidriger Wucher?

5 Antworten

Hallo merz484,

grundsätzlich kann man seinen Stromanbieter auch mit Nachtspeicherheizung beziehungsweise einem Zweitarifstromzähler wechseln. Richtig ist allerdings, das nicht alle Stromanbieter Kunden mit einem Zweitarifstromzähler akzeptieren. Der Wechsel besteht deshalb aus zwei Phasen:

  1. Überprüfen, bei welchen Stromanbietern sich ein Wechsel lohnt (das kann man überprüfen, indem man einfach die Strommengen aus beiden Zählern beziehungsweise die Kosten der beiden Rechnungen addiert und die Gesamtzahl der Kilowattstunden in einen Vergleichsrechner (beispielsweise www.Stromtipp.de ;-)) eingibt und nun prüft, ob der Betrag beim neuen Anbieter günstiger wäre.

  2. Die in Frage kommenden Stromanbieter kontaktieren und klären, ob der neue Anbieter Kunden mit Zweitarifzählern akzeptiert.

Solltest Du wirklich keinen günstigeren Anbieter finden, würde ich mich mit dem Problerm an die nächste Verbraucherzentrale wenden.

Nicht der Preis für den Strom (den die Hersteller bekommen) wurde so stark erhöht sondern für die Durchleitung und das EEG usw. Es war schon immer teuer mit Strom zu heizen. Niemand hindert sie daran auf einen anderen Energieträger für die Heizung um zu stellen. Mit einer KWK-Anlage kann sie gleich ihren Strom selbst herstellen..

37

Hinter EEG steht die Mehrheit der Wähler der Regierung und die Opposition ist noch heißer darauf den totalitären Staat der "erneuerbaren" Energien einzuführen. Es gibt keine Stimmen mehr in Deutschland für eine langfristige und schonende Einführung von Sonnenenergie. Hier wird Klassenkampf betrieben und vorgegeben, dass die Macht der großen Energieerzeuger gebrochen werden muss, auf Kosten aller kleinen Leute. Die Subventionen kassieren die betuchten Solarbetreiber, die Zeche zahlen die Hartz IV-Empfänger.

Warum läuft diese Energiepolitik nur in Deutschland? Soll am deutschen Wesen mal wieder die Welt genesen? International wird diese Politik belächelt aber gern gesehen, damit die deutsche Wettbewerbsfähigkeit international geschwächt wird.

Wann merken die Wähler, wie sie manipuliert sind?

0

Schau die mal die Struktur der Strompreise an. Dann wirst du sehen, dass die gesetzlichen Abgaben die Preistreiber sind. Ist dir bewusst, dass Strom ins Ausland zu negativen Preisen verkauft werden muss (wir zahlen, damit den Strom jemand abnimmt, der tagsüber von der Übermenge des Solaranlagen ins Netz eingespeist und bezahlt werden muss-weil regenerative Energien Vorrang haben aber gleichzeitig Grundlastreserven aufrecht erhalten werden müssen). Deine Mutter zahlt hier nicht den Strompreis sondern für die Folgen politischer Vorgaben und Entscheidungen, die in Deutschland weltweit einmalig sind. Und es wehrt sich keiner.

Meine Mutter (77) zieht am 1. Juni in den Westen, bekommt sie die Rentenerhöhung nach Ost oder west

Meine Mutter zieht am 1. Juni in den Westen, sie bekommt doch dann sicherlich weiterhin ihre Ostrente. Aber wie sieht es mit der Rentenerhöhung aus. Bekommt sie die Erhöhung nach Ost oder West berechnet.

...zur Frage

Strom anmelden bei E.ON

Nach etlichen Vergleichen und Umfragen im Bekanntenkreis habe ich mich für E.ON als Stromanbieter in meiner neuen Wohnung entschieden. Mein Mietvertrag läuft ab 01.06. wirklich Strom bräuchte ich aber erst ab 01.07. weil ich vorher sowieso nicht in der Wohnung wohne, halt nur streiche usw. ... Der aktuelle Mieter wird erst Ende Mai ausziehen, was bedeutet, dass ich auch erst dann den Zählerstand ablesen kann. Bei der Anmeldung für E.ON muss ich diesen ja aber angeben, was bedeuten würde, dass ich die Anmeldung erst Ende Mai abschicken kann. Nun habe ich gelesen, dass die Anmeldung bei manchen Stromanbietern bis zu 8 Wochen dauern kann. Ich brauche aber spätestens ab 01.07. Strom (früher würde auch gehen) ...

Kann mir hier vielleicht jemand einen Rat geben? Übrigens der Grundversorger würde in meinem Fall nicht "automatisch" einspringen, bei dem müsste ich mich wenn dann vorher separat anmelden, was ich natürlich nicht will.

...zur Frage

Wo Erhöhung Pfändungsfreibetrag beantragen?

Hallo ersteinmal. Ich bin neu hier und freue mich auch das Forum!

Zu meiner Frage. Siehe bitte oben. Es geht um die Erhöhung aufgrund von Unterhaltszahlungen an geschiedene Mutter mit Kind.

Und spielt es eine Rolle, wenn sich Kindsmutter und Vater auf einen geringeren Betrag geeinigt haben, da der Vater hohe Kosten auf sich nimmt um geteiltes Sorgerecht wahrzunehmen? Also erhöht sich der Pfändungsfreibetrag laut Tabelle oder um den tatsächlich gezahlten Betrag?

Für eure Antworten wäre ich sehr dankbar.

Grüße per11

...zur Frage

Umzug in neue wohnung und stromanbieter mitnehmen?

hallo zusammen, ich habe ne neue wohnung. meine aktuell habe ich noch bis juni. die frage ist wie ist das mit strom? Kann ich jetzt direkt wechseln mit meinem stromanbieter oder läuft der noch bis juni in der alten wohnung? hat da jemand ahnung?

...zur Frage

Stromzähler Defekt?

Hallo@all

habe hier ein ,,Strom Problem,, haben gestern von Eon die Jahresendabrechnung bekommen diese soll laut Eon 180,00€ betragen. Wir Wohnen seit August diesen Jahres aber erst hier und hatten auch nur 3 Abschläge zu zahlen a 85,00€ haben wir auch alles bezahlt. Nun sollen wir aber in der kurzen Zeit 1500 kW verbraucht haben ( 2 Personen). Wir sind nun ratlos woran das liegen könnte die Dame von eon meinte wir sollten einen Elektriker mit ins Boot holen der hier erstmal alles durchcheckt da wir erstmal klären sollten ob es an uns liegt wenn das nicht der Fall wäre wäre der Zähler defekt kann man das nun vor ab irgendwie testen?

Hatten vor ca 3 tagen hier einen komischen Vorfall der mich zusätzlich zum überlegen bringt. Die Sicherung vom Herd (runder Schalter zum raus drehen) war rausgesprungen und musste ausgetauscht werden das komische war dadurch funktionierte in der ganzen Wohnung der strom nicht mehr zudem war dieses Metallteil was abspringen sollte bei einem defekt noch in Ordnung also sah ganz normal aus. Kann es sein das der Ceran Herd das Problem ist?

Bitte mal um euren Rat!

Danke :-)

...zur Frage

Info über Strompreiserhöhung nicht erhalten - kann ich Rückzahlung verlangen?

Hallo,

als ich dieser Tage meine Stromrechnung bekommen habe, war ich etwas erstaunt über den abgerechneten Strompreis. Dieser war für 2013 im Vergleich zu 2012 um 3 ct pro kwh gestiegen. Da ich darüber keine Info erhalten habe, habe ich beim Anbieter nachgefragt: Die Information über die Preiserhöhung wurde mir per Post zugeschickt - leider an meine alte Adresse! Meine neue Adresse war aber definitiv bereits bekannt, da ja auch die Rechnungen schon an diese gingen! Am Telefon habe ich dann erahren, dass es auch für 2014 wohl wieder eine Preiserhöhung gab. Wieder das gleiche Spiel: Die Rechnung ging an meine neue Adresse, die Info über die Erhöhung an die alte. Da meine neue Adresse ja definitiv bekannt war (Rechnungen habe ich ja bekommen!), liegt der Fehler ja ganz klar beim Stromanbieter.

Nun meine Frage: Ich habe die Info über die Erhöhung ja definitiv nicht bekommen. Kann ich nun für 2013 eine Rückzahlung der Differenz (alter Preis - neuer Preis) verlangen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?