Preis in Abhängigkeit des Angebots O.o

1 Antwort

Wenn ich das richtig verstehe , ist hier gemeint, wenn der Preis steigt, steigt auch die vorhandene Menge des Gutes am Markt, da es sich nicht mehr jeder leisten kann, das Produkt zu kaufen.

Uh gut danke, dann habe ich hier einen immensen Denkfehler gemacht.. Ich hoffe, es ist wie du sagst :) Danke

0

Kommt in diesem Fall ein Kaufvertrag zustande?

Folgender Fall:

Firma A macht am 01.06. ein schriftliches Angebot an Firma B über 200 qm² Holzboden zum Preis von 8,50 Euro je qm². Preis unverbindlich. Firma B bestellt am 03.06. 200 qm² Holzboden zum Preis von 8,00 Euro je qm². Firma A liefert.

In der Rechnung verlangt Firma A 8,50 Euro je qm² und verweist auf sein Angebot.

Ist überhaupt ein Kaufvertrag zustande gekommen?

Wenn ja, zu welchem Preis?

Normalerweise erlischt doch die Bindung an das Angebot, wenn der Empfänger das Angebot abändert. Aber Firma A hat ja nach der Bestellung von Firma B die Ware geliefert. Wie sieht es dann aus?

Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.

Danke.

...zur Frage

Gilt bei Graphikkarten je höher die Zahl, desto besser?

Nicht Preis, sondern Artikelname

...zur Frage

Wenn der Preis steigt, verschriebt sich dann die Nachfragekurve nach links?

Preis-Menge-Diagramm

...zur Frage

Je größer die Molekülmasse desto höher der Siedepunkt? Warum?

Woran liegt das??

...zur Frage

Röntgenspektrum - Abhängigkeit von der Spannung?

Huhu,

es geht darum, dass ich den Graphen http://www.abi-physik.de/buch/quantenmechanik/roentgenstrahlung/ nicht so richtig verstehe.

1.) Was bedeutet in dem Zusammenhang "die relative Intensität" auf der Y-Achse... Ich weiß was die Intensität ist "relativ - weil sie in Abhängigkeit von der Energie der Photon abhängt?

Falls ja, dann wird es noch verwirrender. Die Photon haben ja eine gewisse Energie in keV angegeben. Warum haben jetzt die Strahlen der Röntgenröhre bei beispielsweise 10keV (bei den Spannung von U1, U2, U3, etc.) so unterschiedliche Intensitäten? Ich mein wenn ein Photon diese Energie (E=e*U) hat, dann ist doch die Intensität immer gleich stark?

Müsste nicht auch der "Peak" des Graphen bei beispielsweise 35kV (U1 Spannung) auf der X-Achse sein. Je höher die Energie eines Photons, desto größer ist die Bremsstrahlung, desto größer ist die Intensität der Strahlung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?