Preis für einen Welpen aus Tierheim im Ausland?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

setz dich doch einfach mit dem Verein in Verbindung.

Normalerweise zahlt man für Hunde aus dem Auslandstierschutz einen Betrag zwischen 300 - 350 Euro. Die Hunde kommen ja mit einem Flugpaten nach Deutschland - besondere Kosten fallen da nicht an.

Der Betrag ist als Schutzgebühr zu sehen, damit man sich nicht mal so "just for fun" einen Hund anschafft und diesen dann ebenso schnell wieder abschafft.

Außerdem haben die Vereine hohe Kosten, denn sie unterstützen die Arbeit in den Patentierheimen. Oft fallen dort insbesondere hohe Tierarztkosten an.

Also, einfach mal eine Mail schreiben oder anrufen.

Der Verein besitzt auch eine Steuernummer, das ist ein sehr sicheres Zeichen für einen eingetragenen, seriösen und überwachten Verein.

Gutes Gelingen

Daniela

Allws eichtig, dsupper, nur die Erklärung mit der Steuernummer ist falsch. Auch Vereine mit Steuernummern können unseriös sein.

Will ein Verein Spendenquittungen ausstellen, bekommt er vom FA eine sog. Unbedenktlichkeitsbescheingung. Damit die Jungs und Mädels im Amt da ihre Leute auch auseinander halten können, werden Steuer-Nummern vergeben.

Aber auch Vereine, die nicht gemeinnützig sind und Steuern zahlen müssen, bekommen eine Steuer-Nummer.

0
@Negreira

TierschutzOrgas bekommen die Steuernummer NUR, wenn sie zumindest als gemeinnütziger Verein anerkannt sind und auch die erforderlichen verschärften Prüfungen nach § 11 TierschutzG nachweisen können.

Diese Steuernummer bekommen bzw. haben die Hundehändler nicht, die gerne auf der Welle "Mitleid mit Auslandshunden" mitschwimmen und damit ihre Billigwelpen und Überschusshunde verkaufen wollen.

2

Hallo, erstmal danke für deine Antwort. :)
Dem Tierheim habe ich schon eine Mail geschrieben, nur bin ich unsicher ob diese auch beantwortet wird, wegen der Frage nach dem Preis. Eigentlich kenne ich es so, dass man danach nicht fragt, aber wichtig finde ich es dennoch, nicht dass ich mich dann für einen Hund entscheide, dessen Einreise usw. ich gar nicht zahlen kann. 

Das dieses Tierheim und dessen Verein seriös ist bezweifle ich nicht, denn sie arbeiten eng mit TASSO zusammen. 

1
@LynXanA

Du wirst sicher eine Antwort bekommen - und auch die Frage nach den Kosten ist absolut legitim, denn auch diese gehören dazu.

Ich finde es auch irritierend, dass auf der Seite keine Informationen zu den Kosten zu finden sind, ich kenne es nur so, dass auch diese immer auftauchen. Mit Erklärungen, wofür diese Kosten entstehen bzw. dann verwendet werden.

Aber immer auch daran denken, dass die Kosten, die beim Kauf/Adoption eines Hundes entstehen, die geringsten Kosten sind, die bei der Hundehaltung entstehen. Gerade auch bei den Auslandshunden, die eigentlich von Geburt an unter Hunger gelitten haben, nie wirklich gesundheitlich versorgt wurden etc. pp. können durchaus auch hohe Folgekosten entstehen. Das muss man immer mit einkalkulieren.

4
@dsupper

Das weiß ich, wir haben bereits einen 11 jährigen Hund, er ist auch als Welpe bei uns eingezogen und war in den ersten 6 Jahren oft krank. Durch viele Tierarztbesuche und einer kompletten Futterumstellung ist er nun endlich gesund. 

1

Hallo,

mit Tieren aus Zypern kenne ich mich nicht aus, aber dafür bei Tieren aus Spanien.

Da kostet ein Welpe etwa 200 Euro, dies beinhaltet die ersten Impfungen,

und sobald dann ein Flugpate gefunden wurde, der Dein Wunschtier im Flieger mitbringt, fallen nochmals für den Flugtransport 80 Euro an, die Du ebenfalls übernehmen musst.

Warum gehst Du nicht in ein deutsches Tierheim ? Da gibt es doch auch so viele Hunde, die sich ein liebevolles Zuhause wünschen.

Ich finde es nicht gut, wenn ein Tier adoptiert wird, ohne dass man es vorher gesehen hat.

Da weisst Du nicht, ob die Chemie zwischen Euch stimmt.

Schlimmstenfalls kommt dann so ein Tierchen aus Zypern .......... und landet dann anschließend in einem deutschen Tierheim.

Das will doch auch Niemand, oder ? !

Liebe Grüße

Du bezahlst an die Tierschutzorganisation, die Hunde aus dem Ausland holt, eine Schutzgebühr. Damit ist der Flug enthalten, Impfungen, vermutlich auch die Untersuchungen auf Mittelmeerkrankheiten. Bei meiner Hündin waren das 250 Euro, aber das ist auch 4 Jahre her.

Meine Hündin war allerdings erwachsen. Ich denke mir, es ist preislich Jacke wie Hose, ob es sich um einen Welpen oder um einen erwachsenen Hund handelt.

Was möchtest Du wissen?