Preis bei Gemälden gerechtfertigt?

5 Antworten

Hallo Seekers,

was heisst gerechtfertigt ?

Es gibt auch Gemälde mit der abgebildeten Person, die weitaus günstiger sind, aber fast im gleichen Zeitraum gemalt worden sind.

Mag ja sein, der Mal-Zeitraum ist sekundär; entscheidend bei einer Wertschätzung ist der Künstler, ist er berühmt und akademisch ausgebildet. umso teurer die Gemälde.

Man sollte nicht Birnen und Äpfel vergleichen.

Gesehen?: Der deutsche, gewerbliche Verkäufer mit korrektem Impressum, bietet die Möglichkeit eines Preisvorschlags.

Hallo, ja, es scheint sich um einen akademisch ausgebildeten Künstlers zu handeln.

0

ich wäre bei solchen angeboten bei ebay vorsichtig.

hier wurde ein etwas kleineres Bild versteigert von Küpper

https://www.lotsearch.de/lot/friedrich-kuepper-1830-um-1883-dt-30087340

man kann sich mit der größe (länge plus breite in cm) einen ungefähren Faktor ausrechnen, Rahmen noch dazu.

mehr als 800€ für den Schimmel/Feuchtigkeitsschaden, der im Prinzip restauriert werden müsste(teuer), dazu noch ohne Echtheitszertifikat, würde ich nicht zahlen. vermutlich eher weniger.

Warum der Rahmen vorne glänzt und hinten alt aussieht, ist auch nicht klar.

Wo genau sind denn die Schimmel- und Feuchtigkeitsschäden beim von mir verlinkten Gemälde? Man kann die Bilder vorher auch besichtigen, wenn man in der Nähe wohnt, ein Zertifikat wird von denen ausgestellt, auch wenn das natürlich irgendwo nutzlos ist, da nicht unabhängig.

0
@Seekers

vorne auf der rechten Seite ist ein weißlicher Streifen an der Kante neben dem Rahmen. Hinten auf der leinwand befinden sich dunklere Bereiche, Ränder in welliger Form sowie kleine weiße Fleckchen und am Holz sieht es eben auch nach feuchtigkeit aus.

Du kannst jedes Foto mit rechtsklick und grafik anzeigen vergrößern, sowie zusätzlich noch mit strg und scrollen weiter vergrößern, bis du die ganzen welligen flecken sehen kannst.

Übrigens kann es auch ein ganz neu gemaltes bild sein, welches auf alt getrimmt wurde. es gibt leider viele Fälscher, die dazu in der Lage sind. Säure, Eisen, bestimmte Maltechniken, altes holz nehmen etc.

1
@ANobbs

Vielen Dank. Ich habe mal den Anbieter bezüglich des Rahmen, der vorne glänzt und hinten alt aussieht, angesprochen und bezüglich des Zertifikates. Hier seine Antwort:

Der Rahmen glänzt natürlich nur auf der Vorderseite. Mir ist kein Rahmen bekannt, bei dem die Rückseite golden ausgearbeitet wäre. Auf der Rückseite jedes Bilderrahmens befindet sich blankes Holz. Das ist normal. Oder verstehe ich Ihre Frage falsch?

Es gibt ein Zertifikat das besagt, dass es sich hierbei um ein Original Ölgemälde handelt.

Dieses Zertifikat legen wir bei.

Möglicherweise weist der Rahmen kleine Fehlstellen oder Reparaturen auf. Das müsste ich jetzt im Detail noch einmal klären. Der Rahmen ist übrigens gratis. Das Gemälde ist sehr schön und ebenfalls original antik

0
@Seekers

von hinten golden war ja wohl nicht die rede. wenn es einen feuchtigkeitschaden gegeben hat vgl holzrückseite, dann dürfte das eigentlich vorne auch zu sehen sein. aber der rahmen ist ja gratis, insofern irrelevant.

. d.h. aber auch Du zahlst für das Bild in der Größe 47 x 66cm den stolzen Preis von 2100€

das entspricht der Größe des Bildes auf dem von mir gezeigten Links. Der versteigerungswert war dort wesentlich weniger.

was dieser Künstler heutzutage wirklich wert ist, weiß man natürlich nicht genau. dazu müsstest Du Dich auf einschlägigen Webseiten mal anmelden und schlau machen. vlt auch mal einen Gutachter befragen, der sich mit solch alten Gemälden auskennt.

ich bin kein Gutachter und gebe das nur zu Bedenken. Es ist ja auch deine Entscheidung, wieviel Geld Du ausgeben magst, weil Dir nunmal genau dieses Bild am allerbesten gefällt. es gibt Leute, die geben wesentlich mehr aus oder solche, die ihre Bilder lieber selbst malen (ich zb. ;) )

1
@ANobbs

Ich komme da wohl nicht drum herum, das mal begutachten zu lassen. Hier noch einmal eine Nachricht vom Anbieter:

Hallo noch mal. Ich habe das Gemälde aus dem Lager geholt und es noch mal überprüft. Es ist alles original. Gemälde Leinwand und Rahmen sind Antik und es fand auch keine Restaurierung statt. Lediglich am untersten BildRand sind unter Schwarzlicht UV Licht zwei oder drei oder vier kleine Korrekturen zu erkennen. Das ist für Gemäkde diesen Alters außergewöhnlich gut.

1
@Seekers

man kann ja auch ein wenig rumgoogeln, was der gute Mann so alles gemacht hat, astroservice zB. er hat sterne mit zertifikat verkauft😂. wo hatte er die eigentlich her?

1
@ANobbs

Ich sehe es gerade, mir wird da gerade ganz anders.

0
@ANobbs

Der Mann scheint da fragwürdig, zumindest speziell zu sein, da hätte ich schon ein ungutes Gefühl dabei. Er meinte, er würde das Teil auch persönlich bei mir vorbeibringen.

Danke für die Links :)

1
@Seekers

daran kann man mal sehen, dass er das unbedingt loswerden will. er rennt dir hinterher. biete ihm doch 500€ an, dann lässt Du es prüfen von einem Gutachter und nimmst eine zusätzliche Klausel im Kaufvertrag auf, dass Du vom Kauf zurücktreten kannst ;) Nein, Spaß. Lass Dir so ein Bild von irgendwem malen, wenn es Dir nur um das Sujet geht. Willst Du anlegen, musst Du Dich wirklich mal schlau machen, was welche Künstler wert sind. Bekanntheitsgrad etc.

1
@ANobbs

Er bietet schon einige Stücke an, man kann anhand der Beobachtungen sehen, dass das Interesse groß ist. Dieser Herr ist mir allerdings mittlerweile unheimlich und ich lasse daher die Finger davon. Ich muss sagen, dass ich bisher kaum Kenntnisse bezüglich dieser Kunst habe, ich sammle Bücher und Schriften aus diesen Zeiten, aber mit Gemälden habe ich bisher noch nichts zu tun gehabt.

1

Bist Du sicher, daß es wirklich ein Gemälde ist und nicht nur ein Druck? Mir kommen da Zweifel.

Laß Die, falls Du kaufst, vorher eine Expertise angeben. Ich meine damit, daß der Verkäufer Dir bestätigt, daß es sich um Malerei handelt, und keinesfalls um einen Druck, Zustand, Maße usw. Diese Bestätigung muß bei einem Foto geschrieben sein.

Laß Dir bestätigen, daß Rückgabe gegen Geld möglich ist, falls......

Finde den Preis viel zu höch.

Das kann dir nur ein Kunstkenner beantworten. Der Preis für Gemälde beläuft sich innerhalb der Preisspanne von 1 Euro bis 100 Millionen Euro. Und mehr.

Ich würde das Geld für das Gemälde nicht bezahlen. Aber das ist halt ein Liebhaberpreis. Jeder Preis für jedes Gemälde, der über den Preis für Leinwand, Farben und Arbeitszeit hinausgeht, ist ein Liebhaberpreis.

Von F. Küpper konnte ich fünf Gemälde in Auktionen finden, deren Ergebnis veröffentlicht wurde. Davon wurden vier nicht verkauft und eins (Landsknechte beim Umtrunk) im Jahr 2010 für 413 US-Dollar.

Reiche einen Preisvorschlag von 500 Euro ein.

Danke, es handelt sich also wahrscheinlich um Wucher.

0
@Seekers

Wucher ist es erst dann, wenn eine Notlage ausgenutzt wird. Es ist ein Geschäft, beeinflusst durch Angebot und Nachfrage.

1

hehe, mehr würde ich auch nicht zahlen (wenn mir das denn gefallen hätte)

0

Was möchtest Du wissen?