Praxisentgeld

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich glaube, dass du da einiges verwechselst.

Die Praxisgebühr wurde nämlich nicht unter Seehofer als Gesundheitsminister eingeführt, sondern 2004 durch Ulla Schmidt (SPD). Da war Seehofer schon ganze sechs Jahre nicht mehr Gesundheitsminister. Außerdem ist die CSU derzeit gegen die Abschaffung der Praxisgebühr. Seehofer hat seinen Adlatus Söder kürzlich sogar öffentlich gerüffelt, als sich dieser für die Abschaffung der Praxisgebühr aussprach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du jetzt genau? Wer die Union wählt, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Die blockiert ja schon seit Jahrzehnten den Fortschritt in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
03.11.2012, 11:21

Du kannst im Grunde wählen wen du willst. Da unser System die Möglichkeit hergibt, Koalitionen zu bilden, wird nicht unbedingt der Wählerwillen berücksichtigt. Da tun sich nach der Wahl welche zusammen, um eine Regierungsmehrheit zu schaffen. Aus meiner Sicht wäre es vernünftiger, wenn nur die Partei an die Regierung käme, welche die meisten Stimmen auf sich vereinigen kann. Alle anderen dann in die Opposition. Würden z. B. 38% die CDU wählen, 30 % die SPD, 20% die GRÜNEN, dann wäre eben bei diesem Beispiel die CDU an der Regierung und sonst niemand. Alle anderen nehmen Platz auf den Bänken der Opposition. Das immer wiederkehrende Geklüngel wer mit wem, würde dann aufhören. Passt uns die Arbeit der gewählten Partei nicht, hat man bei der nächsten Wahl die Möglichkeit, diese Regierung abzusetzen. Diese Möglichkeit haben wir aufgrund der Koaltionsbildung leider nicht. Dann wäre es kaum möglich, dass einer 16 Jahre lang Bundeskanzler bleibt, bis zum bitteren Ende, mit all den Nachteilen die uns im Nachhinein vor Augen geführt werden.

0

Was möchtest Du wissen?