Praxis Führerscheinprüfung Tipps

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine fünf-minütige Meditation kurz vor der Prüfung könnte helfen, aber schön entspannen.

Oder stell dich auf einem Platz auf und erlebe diesen Platz bewusst mit allen Sinnen, ohne dich von jemandem stören zu lassen, also rieche, hör und fühle (den Wind). Das sehen wirst du aus Gewohnheit automatisch erledigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh daran als waere es eine normale fahrstunde, den pruefer merkste ja eh kaum, ausser dass er dr sagt wo du langfahren sollst. das ist wirklich rein gar nicht dramatisch, hab keine angst ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also gegen die Nervosität kannst du NICHTS machen (glaub mir ich kenn mich da aus) aber Nervosität kann ganz hilfreich sein, bei mir ist es zum Beispiel so, dass wenn ich aufgeregt bin, immer alles glatt läuft & ich alles richtig mache.. bei anderen geht dann alles schief aber versuch einfach mega zu chillen atme ganz tief ein & es ist nicht schlimm wenn du dann im Auto sitzt & kurz sagst.. woooa ich bin soo aufgeregt mach das ruhig dann gehts dir besser. & achja, trink UNTER KEINEN UMSTÄNDEN Energydrinks bevor du fährst, weil in Kombination mit Nervosität kann das echt blöd ausgehen & du wirst ganz wuschig hahaha also viiiel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor du losfährst,frag ob alle angeschnallt sind...kommt immer super bei den prüfern an und lockert sofort die stimmung :-)viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?