Praktische Prüfung versemmelt, wie seid ihr durchgefallen?

7 Antworten

Selber habe ich bisher alles auf Anhieb bestanden.

Einem Kumpel von mir ist allerdings als er nur noch einparken sollte nachdem der Prüfer zufrieden war und das Auto nur noch abstellen sollte auf dem Parkplatz in der Parklücke eine Frau vors Auto gelaufen und der Fahrlehrer hat gebremst. Damit wars für ihn gelaufen. Ein anderer war schon eingeparkt und sollte aussteigen und hat, auf dem leeren Platz, keinen Schulterblick gemacht vorm Türe öffnen, damit wars ebenso gelaufen für ihn und der Prüfer hat ihn wohl recht sarkastisch gefragt, ob ihm denn noch nie eine Tür abgefahren worden wäre. Und ein dritter ist inzwischen 27 und kommt seit Jahren nicht an der theoretischen vorbei, weil er immer noch glaubt auswendig lernen der Antworten bringt was statt zu verstehen was gefragt wird und auf andere Fragen anzuwenden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Auch wenn es Ärgerlich ist kommt so etwas vor. Es war von dir ein Saublöder Gefährlicher Fahrfehler der grundsätzlich mal jedem passieren kann. Egal ob nun Fahrschüler, Fahranfänger oder eben welchen die seit 20/30/40/50 Jahren Auto fahren und meinen ihnen könne nix passieren. Wichtig ist das du daraus etwas gelernt hast und beim nächsten mal Aufmerksamer bist. Dann klappt das schon wenn du sonst keine Unsicherheiten hast. Also immer mit der Ruhe.

In der Fahrprüfung der damaligen Klasse 3, heute C1E, habe ich mit 18 einen dermaßen blöden Fehler gemacht das ich völlig zurecht Durchgefallen bin. Ich meine irgendwas mit Vorfahrt war der Grund. Aber die Prüfungen nach '99 in A, C, CE also Motorrad und LKW, waren kein Problem. Bei der Motorrad Fahrprüfung war ich sogar weit unter der Zeit von 45 Minuten. Da hatte der Prüfer wohl genug gesehen. Oder die Nase voll. Wer weiß... Kann man sehen wie man möchte. ;)

Für deine 2. Fahrprüfung alles gute. Das wird schon...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Langjährige Fahrpraxis

Guten Morgen 😴

Bei der praktischen Prüfung bin ich auf Anhieb durchgekommen, sowohl PKW als auch Motorrad. Bei der theoretischen Motorradprüfung musste ich eine Ehrenrunde drehen und knapp 2 Monate später nochmal antreten, beim 2. Mal hat es mit 0 Fehlerpunkten geklappt.

Hintergrund war das ich bei einer Frage nicht stur nach der StVO geantwortet habe sondern wie ich draussen handeln würde, das waren 4 Fehlerpunkte und somit 4 zu viel. (10 hatte ich und 6 hätte ich haben dürfen...)

Lass dich nicht entmutigen, beim 2. Mal schafft du es. Viel Glück dir 😊

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Klassen A, B, C und E gemacht, weder theoretisch noch praktisch durchgefallen. Warum auch ... so schwer ist es auch nicht.

Eigentlich lässt dich eine gute Fahrschule erst antreten wenn sie sich zu 100% sicher sind, dass du die Prüfung schaffst.

Ich hab die praktische Prüfung gleich beim ersten Anlauf geschafft, kam dafür bei der Theorie erst beim zweiten Mal durch.
Du darfst dich nicht entmutigen lassen, du schaffst das.
Eine Freundin von mir ist 5 mal durchgefallen. Beim 6ten mal hat sie es dann geschafft und ließ sich nie entmutigen. Versuch es einfach so oft wie möglich und irgendwann kommst du durch. Wahrscheinlich eh schon beim nächsten Mal. Vielleicht bekommst ja einen anderen Prüfer. Ignorier einfach den Prüfer und konzentrier dich nur auf die Straße.

Viel Glück und LG!

Woher ich das weiß:Beruf – Arbeite in der Führerscheinentzugsabteilung

Was möchtest Du wissen?