Praktische Prüfung B17 am Mittwoch! Total Nervös HILFE!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hallo ich habe meinen bf17 seit juni bestanden und ja du wirst technische fragen gefragt aber ich habe das mit meinem fahrlerhrer erst 2 stunden vor der prüfung besprochen. die fragen entweder was über die kontrollläuchten oder die reifen oder scheibenwischer.. mach dir nicht so den kopf darüber selbst wenn die fragen falsch beantwortet werden darfst du deine fahrkünste preisgeben und fällst deshalb nicht zwangsläufig durch

Technische Fragen gibts anscheinend nicht mehr oder nur gannzz selten... hatte ich meinen Fahrlehrer auch kurz vor der Prüfung gefragt xD Dr hatte gemeint, dass ich das eig. nicht wissen brauch und ich habs auch nicht gebraucht.

Was du tun solltest: So gut du kannst fahren. Nicht durch rote Ampeln, keine STOP-Schilder übersehen und keine Vorfahrt nehmen, blablabla. Und immer angemessen fahren (Geschwindigkeit anpassen). Wird schon.

Wünsche dir schonmal viel Glück ;)

Einfach cool bleiben! Der Prüfer ist auch nur ein Mensch. Technische Frage am Anfang ist möglich, sollte aber kein Problem darstellen. Ansonsten isses so das jeder Prüfer auf was anderes Wert legt. Meiner war zum beispiel sehr darauf aufmerksam wie ich in die spiegel schaue^^

Viel Glück, das schaffst du schon!

Ich habe niemals abgewürgt und in der Prüfung 2x wegen aufregung weiß bis heute nicht wie man abwürgt aber da hab ichs geschafft. Bin dann noch 2x über gelb gefahren einmal wars berechtigt einmal eher nicht.. Die technische frage wie man das lenkrad einrastet und entrastet wusste ich nicht weil mein fahrlehere das mir nie gesagt hat.

Ich hab den führerscheinbekommen und der prüfer hat gesagt es war nichts großes was man bemängeln kann ich soll nur etwas ruhiger sein was auch der fall seihen wird wenn ich nicht so aufgrregt bin.

Du wirst das schon schaffen du kannst alles was die da verlangen. Also wozu die aufregung und so nebenbei wegen teschichen fragen dürfen die dich nicht durchfallen lassen und die machen die fragen meistens nach dem fahren und nicht jeder

Ich kenne diese misst Nervosität!! Das ist Richter bullshit und hat dann zum durchfallen Geführt weil ich mich darein gesteigert habe. Mein Tipp ist garnicht daran denken. Der prufer ist genau so ein Mensch wie du und ich auch!! verhalte dich sowie bei normalen fahrstunden!! Aber guck öfter in die Spiegel innen Spiegel richtig den Kopf nach vor rechts drehen so das er es bemerkt und dann immer Seiten Spiegel beachten immer Schulter blicke machen . Beim ersten Ma bim ich nach 2 Minuten durchgefallen weil ich angeblich eine Vorfahrt mist achtet habe.

Also bei rechts vor links immer sehr llangsam fahren am besten kuplung treten rollen lassen in die Einmündung rein schauen und wenn alles frei ist weiter fahren.

Ich war beim 2.mal nach 20min fertig mim Führerschein in der Hand!! Also nicht aufgeregt sein ich habe mir gedacht bullshit was will der Typ mir anhaben aber nur denken nicht ausführen !.immer Respekt voll sein !!!!

Viel Erfolg packste :*

Was möchtest Du wissen?