Praktische Kunstaufgabe: Rollenporträt à la Cindy Sherman

3 Antworten

Zuerst eine Gegenfrage: was ist Dein Lieblingsfilm? Oder Dein Lieblingsgemälde oder auch Foto? Denn alle Filme, alle Gemälde und viele Fotos gehören zur Kunstgeschichte. Du könntest also ein Standbild aus der Lieblingsszene Deines Lieblingsfilms nachstellen, wo Du anstelle der Schauspielerin, genau wie diese zurechtgemacht und geschminkt, drinstehst. Oder dasselbe mit Lieblingsgemälde oder Lieblingsfoto. Bei Fotos als Vorlage bietet sich so ikonenhaftes wie Marilyn Monroe oder Madonna oder Lady Gaga an, aber auch andere bekannte Bilder. Ein paar Anregungen: googel mal "popikonen" und dann auf Bildersuche.

Darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Aber leider legt meine Lehrerin sehr viel auf Reflexion/Rezepzion wie auch immer.. Ich brauche also irgendwie ein Bild, das sehr viele Attribute beeinhaltet. Sehr gut würde ich dieses Bild finden. Das hatten wir im Unterricht :

http://gemaeldeonline.files.wordpress.com/2010/02/der-kaufmann-georg-gisze.jpg%3Fw%3D470

Wenn ich so etwas mit einer Frau finden würde wäre ich zufrieden :D Also ich kann nicht einfach ein stinknormales Porträt nehmen, weil ich dann nichts mehr zum verändern habe.. Oder halt nichts mehr mit dem ich die Aussage des Bildes verändern könnte. Das Bild vom Kaufmann ist ja ein Standesporträt.. So etwas suche ich eigentlich. Nur finde ich kaum etwas, wie dieses :(

Danke für deinen Rat :)

0
@MrsTinaaa

Reflexion/ Rezeption kann man auf jedes Bild anwenden. Aber sehr viele Attribute sind ja schon mal eine konkrete Aufgabe. Zuviele fände ich allerdings auch nicht gut, Deine Arbeit wird sonst schnell zu aufwändig. Ich hätte ein ein Bild von Jan Vermeer für Dich: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Johannes_Vermeer_-_Het_melkmeisje_-_Google_Art_Project.jpg&filetimestamp=20110219103245 Auf diesem Ölgemälde von ungefähr 1660 siehst Du eine Milchmagd bei der Arbeit. Sie trägt die übliche Arbeitskleidung einer Magd (das ist eine Helferin, ein Dienstmädchen, heute vielleicht mit einer Beiköchin zu vergleichen). Mägde gab es in jedem besseren (also etwas wohlhabenderen) Haushalt und auf allen Bauernhöfen. Auf dem Tisch vor ihr liegen verschiedene Brotsorten, Käse, ein Krug und eine Schüssel, in welche die Magd Milch einfüllt. Hinter ihr an der Wand hängen ein Brotkorb (damit die Mäuse nicht rankommen), ein Dämpfeinsatz oder Kessel und ein kleines, gerahmtes Bild. Das, was auf dem Boden hinter ihr steht, könnte entweder eine Mausefalle oder ein kleiner Trittschemel sein, welche jedenfalls auch übliche Gegenstände in einer Küche zu dieser Zeit waren. Wie könnte so etwas heute aussehen? Eine Küche mit einer ähnlichen Ecke und dem Fenster wird sich finden lassen, Was entspricht der Milchmagd heute? Eine Beiköchin, jemand, der in Hotels oder Pensionen z.B. für das Frühstück zuständig ist? Was tragen die heute für Arbeitskleidung? Und was für Gegenstände sind heute in einer Küche üblich? Wie sieht heute unser Geschirr aus? Was steht heute anstelle einer Mausefalle auf dem Boden? Konsumiert man noch Brot, Käse und Milch? Welche Mahlzeit des Tages bereitet sie da eigentlich vor, Frühstück, Mittagessen, Vesper, Abendbrot? Ich hoffe, diese Anregungen helfen Dir weiter. Versuche, das Originalbild von der Raumaufteilung und den Standorten der Figuren und Gegenstände her so genau wie möglich nachzustellen. Übrigens, google mal Vermeer (Bildersuche), er hat noch ganz viele andere Bilder von Frauen in dieser Ecke mit dem Fenster links gemalt.

0

Randbemerkung: Das Nachdenken über die eigene Tätigkeit ist "Reflexion". - Rezeption meint die Annahme oder Übernahme fremder Ideen.

Ja ich dachte eigentlich auch immer das heißt Reflexion, aber auf meinem Aufgabenzettel steht Rezeption. Egal.. Aber danke trotzdem :)

0

Betrachte die Bildbeispiele:

http://tinyurl.com/8fb2go9

Bei den Bildern ist noch nichts für mich dabei :/ Aber danke :) Eigentlich ne tolle Seite :)

0

Was möchtest Du wissen?