Praktische Führerscheinprüfung bitte um Hilfe

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die prüfung läuft ganz locker ab. der prüfer und dein Fahrlehrer kennen sich in der regel und haben ein gutes verhältnis. die dauer der prüfung soll 45 minuten nicht überschreiten. dazu gehören, die begrüßung, überprüfen der personalien, kurzes frage antwortspiel zum auto, dann ne lockere runde drehen, einparken, rechts vor links, stoppschild, doppelspuriges abbiegen, ein verkehrsverbot und ne einbahnstrasse. zuückfahren. schlußbesprechung, fertig. reine fahrzeit ist 25 minuten, 10 minuten für grundfahraufgaben, der rest ist gelaber.

Nervös zu sein ist normal.Normalerweise dauert sie 45 min aber vieleicht hast ja so nen glück wie ich und kommst als Leztes dran mein Prüfer wollte wohl endlich essen ich war nach ca 25 min fertig. Wünsche Dir Viel Glück.

Solang du selbstbewusst fährst, kann nichts passieren. Dein Fahrlehrer, hat dich schon richtig eingeschätzt ob du für die Prüfung bereit bist. Viel Glück!

Erstens das du nervös bist, ist ganz normal. wielange du fährst, entscheidet ganz allein dein prüfer, außerdem brauchst du keine angst zu haben, du kannst ja schließlich fahren!!!

Als erstes mal Gedanken zusammen nehmen dann das machen was der Prüfer sagt kannst auch mal verrecken lassen aber beim 2 mal bist dann durchgefallen! Ich durft zu meiner Autobahn fahren und nervös bist du nur am anfang dann gehts schon!

Was möchtest Du wissen?