Praktische Fahrprüfungx?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil man sich dann selbst unter Druck setzt. Schließlich wird der ein oder andere ja fragen, wie es gelaufen ist. Und man möchte dann ja nicht unbedingt gleich allen sagen, dass man gerade nicht bestanden hat.

Dazu kommen einige gut gemeinte Tipps, wie man es am besten macht und vielleicht noch die ein oder andere "Horrorgeschichte" über Prüfer, die ja soooo unfair sind.

Ein Verwandter meinte damals z.B. mir den Tipp geben zu müssen, dass die "Motorradprüfung" ganz einfach ist. Er hätte damals nur eine 8 fahren müssten. Hab mir die Erklärung erspart, dass sich in den Jahrzehnten die ein oder andere Sache verändert hat ;-)

Unglück bringt es also nicht, man macht es sich nur möglicherweise unnötig schwer.

Ist doch ganz klar. Je mehr davon wissen, desto größer ist der Druck auf einem. Und schon passieren Fehler, die zum Durchfallen führen können.

Aber jeder reagiert anders. Manche brauchen sogar den Druck UM es zu schaffen.

Das ist eigentlich nur so gemeint, dass man sich vielleicht selbst dann mehr Stress macht.
Ich habe es damals nur meinen Eltern erzählt und meine Oma wusste es. Nicht mal meinem Freund habe ich es gesagt.
Einfach, weil wenn es nicht geklappt hätte, hätte es auch niemand gewusst :D

Weil die Personen meist auch einen Tipp mitgeben wie du die Prüfung am besten überstehst, aber viele dieser "Tipps" sind größter Schwachsinn.

Hey ho,

dasist nur Aberglaube und erzählt man^^. Ich hatte meine auch und musste von meinem Termin erzähen, weil ich von meiner Arbeit dann Frei nehmen musste^^. Also stimmen tut es nicht.

MfG

Sieh es mal so. Wenn du keinem sagst dass du Prüfung hast und durchfallen würdest, würde dich keiner fragen wie es gelaufen ist und keiner wusstedass du durchgefallen bist.
Aber wenn du es welchen erzählst werden die nacher auf dich zu kommen und fragen.

Was möchtest Du wissen?