Praktische Fahrprüfung total aufgeregt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine gewisse Anspannung ist normal und kannst du nicht einfach ausblenden.

Die Fahrprüfung ist nichts anderes, als eine normale Fahrstunde, nur das der Prüfer sagt, wo es lang geht und du machst noch verschiedene Dinge, wie Einparken, Gefahrenbremsung und am Anfang fragen die meisten noch Kleinigkeiten, wie schalten sie das Licht an, Warnblinkanlage, Standlicht und Fernlicht.

Unterwegs wirst du bestimmt noch einmal wenden und nach max. 45 Minuten ist alles wieder vorüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche dich zu entspanne und passe auf wen es heist die nächste mögliche "rechts" das könnte dan wen du nicht aufpast eine einbahnstraße sein die du von der seite nicht Einfahren darfst. Bleibe ruhig und Konzentriere dich auf das fahren .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe nächste Woche (bin also auch kurz vorm Durchdrehen :D), und mir hat mein Fahrlehrer auch nur Folgendes gesagt: Zu Beginn ein paar technische Fragen, Einparken (meistens rückwärts, ist aber von Prüfer zu Prüfer anders), Gefahrenbremsung, und sonst halt normal eine Strecke fahren, die man in der Ausbildung auch schon hundertmal gefahren ist xD Ich weiß nicht, ob das bei euch irgendwie anders verläuft, bei mir dürfte es ungefähr so werden >-<

Viel Glück morgen!! Ich drück dir alle Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

tief durchatmen, auf andere Gedanken bringen lassen, Musik hören vor der Prüfung... aber ist bei jedem anders :)

Viel Glück morgen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Glück , ich habe morgen auch meine Fahrprüfung und bin auch schon ganz nervös.
Toi, toi, toi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabi40
19.02.2016, 14:23

???

0

Was möchtest Du wissen?