Praktische Fahrprüfung steht an - Habt ihr Tipps?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Versuche morgen einigermaßen ausgeschlafen dort hinzugehen. Am besten bist du etwas früher da,  damit du vorher noch etwas herunter kommst. Wenn du dran bist, setze dich ins Auto und stelle dir ganz in Ruhe alles auf dich ein. Dann nochmal 1 oder 2 mal tief Durchatmen, und los geht's. 

Lasse dir beim Fahren Zeit, wenn etwas mal nicht sofort klappt - wie zum Beispiel das Einparken - verfalle nicht sofort in Panik und Hektik. Konzentriere dich so gut du kannst, und fahre wie du es gelernt hast. Dann klappt das schon. 

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

achte mal auf mögliche Fangfragen oder Hinweise des Prüfers. 

Die "nächstmögliche" Str. rechts ist dann bei der unmittelbar nächsten Str. vermutlich eine Einbahnstr, die man nicht befahren darf in umgekehrter Richtung.

Am Stopschild besser bis 5 zählen. da fahren die Leute sonst auch zu früh los.

Wird schon klappen :)

Klar ist die erneute Prüfungsgebühr happig. Theorie aber bestanden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ClaryFray95
12.07.2017, 10:53

Danke :) 

Aber stimmt, das mit dem nächstmögliche Str. habe ich schon einmal irgendwo gehört. Ich glaube echt, mir wird schlecht :o

0

Also was mir vor meiner Prüfung ungemein geholfen hat, war die  Vorstellung, dass ich in einer Fahrstunde (bei mir waren das immer so Doppelstunden) 90 Minuten ohne größere Probleme fahre und so eine Fahrprüfung nur 15-40 Minuten dauert.

Sonst kann ich dir nur Empfehlen dich auf der Fahrt VOR der Prüfung/zum Prüfungsgelände dich so sehr zu beruhigen wie es nur geht. Mach dir klar, dass du alles was die in der Prüfung sehen wollen, jetzt gerade schon kannst. 

Einmal durchfallen - vor allem wenn du nur ein Schild übersehen hast - ist auch echt nicht so schlimm und passiert vielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ClaryFray95
11.07.2017, 23:45

Okay, bei uns geht die höchste Fahrstundenzahl 60 Minuten, aber Du hast recht: noch immer mehr als 15-40 Minuten. Entscheidet der Prüfer so etwas spontan oder gehen gute Fahrprüfungen immer ca. 40 Minuten? Weißt Du das zufällig?

Ich habe davor noch einmal eine Fahrstunde von über einer Stunde, bin mir aber gar nicht mal so sicher, ob mir das so viel hilft oder ob es mich eher beunruhigen sollte.

Das ist wohl wahr. Ich bin wenigstens nicht wie meine beste Freundin in ein Gebüsch gefahren. Muss wohl auch sehr amüsant gewesen sein.

0

Stell dir mal die Frage: "Ist es wirklich so schlimm wenn ich durch die Prüfung falle? "
Mehr als wiederholen passiert da nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ClaryFray95
11.07.2017, 23:05

Nun, für mich ist es schon schlimm, da ich kein Geld für eine weitere Wiederholung habe und ggf. ein Job von einem Führerschein abhängt.

0
Kommentar von BieneMaja8
11.07.2017, 23:06

Das ist wichtig ja das ist richtig, aber es bringt nichts dich so fertig zu machen. Mir hilft da am besten eine gewisse Portion Gleichgültigkeit.. 😅

1
Kommentar von BieneMaja8
11.07.2017, 23:07

Du kannst Tee trinken und Entspannungsmusik hören bis der arzt kommt, das wird dich auch nicht runter bringen. Du musst die richtigen bzw beruhigenden Gedanken für dich selbst finden. Bsp die Frage oben.

1
Kommentar von BieneMaja8
11.07.2017, 23:12

Gern 😅👌

1

Und wie war deine Prüfung?

Ich habe meine übermorgen und bin schon extrem nervös wenn ich daran denke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ClaryFray95
29.08.2017, 22:35

Die Prüfung, die auf die Frage bezogen war, hatte ich leider vermasselt. Die darauf folgende jedoch bestanden, worüber ich auch echt happy bin.

Beim ersten und zweiten Versuch war ich auch extrem aufgeregt. Beim dritten Mal hatte ich mir dann diese Gleichgültigkeit vor Augen geführt und bin besser gefahren, als die letzten Male. Hatte mir auch mein Fahrlehrer bestätigt.

Aber Dir wünsche ich ganz viel Glück!

1

Was möchtest Du wissen?