Praktische Fahrprüfung: Ist man nach 45 min schon beim TÜV?

4 Antworten

Die Prüfung dauert ca. 45 min. Es bedeutet aber nicht, dass du automatisch bestanden hast, wenn du 45 min gut gefahren bist, aber noch nicht am TÜV angekommen bist.

Machst nur nach 46 min einen Fehler, bist du genauso durchgefallen. Es wird versucht, es in ungefähr 45 min zu schaffen. Oftmals ist man sogar schon früher zurück, es kann aber auch mal länger dauern (z.B. weil du während der Rush Hour irgendwo im Stau stehst) oder sich der Prüfer unsicher ist und dir nochmal eine Chance geben möchte.
Wo die Prüfung endet, entscheidet letztendlich der Prüfer. Theoretisch kann er sie z.B. auch an einem ganz anderen Punkt enden lassen. Kommt z.B. manchmal vor, wenn 2 Fahrschüler derselben Fahrschule hintereinander Prüfung haben. Eine meiner Prüfungen fing z.B. damals auf dem Betriebsgelände meines damaligen AG an und endet beim TÜV...beim Kollegen der vor mir fuhr waren Start und Ziel das Betriebsgelände.

Also die Prüfung ist vorbei , wenn du am TÜV bist u d sie kann deutlich länger als 45 Minuten dauern. Ich musste damals 75 Minuten fahren , weil es eine spontane Straßensperrung gab und wir sehr weitläufig umfahren mussten. Wenn du da Mist baust fällst du trotzdem durch , auch wenn die 45 Minuten schon vorbei sind

Normalerweise ist man dann schon beim TÜV. Du fährst zurück sobald der Prüfer sein Urteil gefällt hat, dass kann auch schon früher sein (ich war nach einer halben Stunde schon wieder beim TÜV und hatte bestanden)

Was möchtest Du wissen?