Praktische Fahrprüfung . Ich habe wieder Angst durchzufallen?

7 Antworten

Mache bevor du zur Prüfung gehst etwas entspannendes und versuche, alle Gedanken die mit der Prüfung haben zu unterbinden. Gehe nicht vorher nochmal alles durch, dass führt zum Burnout, so dass es im Moment, wo es drauf ankommt, alles verschwunden ist. Versuche es wie eine Fahrstunde zu nehmen.

Habe das Ziel, es deinem Fahrlehrer zu zeigen, dass du besser bist!

Wenn du Fehler machst, dann bleib locker! Fehler passieren! Atme einmal tief durch und denk nicht weiter drüber nach sondern bleib im Jetzt und konzentriere dich auf den Verkehr, anstatt dich auf den Fehler zu konzentrieren. Solltest du beim Anfahren den Wagen abwürgen, kontrolliere, ob du den 1. oder den 3. Gang drin hast. Der Fehler passiert öfter und wenn du im 3. bist, wirst du weiterhin abwürgen, was dich nervöser macht. Einmal reicht. Nehme den Gang raus und schalte wieder rein, um sicher zu gehen.

Ich wünsche dir viel Glück!

Ich kann dich gut verstehen, ich hab meine praktische prüfung sogar erst beim 5. mal bestanden. Du siehst also es gibt noch solche Experten ;) .Ich hatte 2-mal davon aber auch echt einen unmöglichen fahrprüfer und dann kam natürlich noch die nervosität dazu...Aber naja irgendwann hats denn doch mal geklappt^^ Mach dich nicht zu verrückt, meistens sind die Prüfer auch etwas"nachlässiger", wenn SIe wissen, dass das schon dein 4. versuch ist. (hat zumindest mein fahrlehrer gesagt). Also viel Glück!

Was ist das denn für ein Fahrlehrer? Er hat die Aufgabe Dir etwas beizubringen und Dich nicht auf das offene Messer drauf zu laufen zu lassen. Nun gut. Also 1. lasse Dich nicht durch den Prüfer nervös machen. 2. Bleibe stets konzentriert 3 .Überhole kein Fahrzeug etc bei einer Durchgezogenen Fahrstreifenbegrenzung 4. Achte besonders auf Stop Schilder, denn die sind ganz oben in der Durchfallquote 5. Fahre nicht zu hastig

mfG

Was möchtest Du wissen?