Praktische Fahrprüfung - angst, nervös?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, mir bleibt nichts übrig als dir viel Glüc zu wünschen und du musst ganz sicher keine Angst haben. Klar ist man vor so einer Prüfung aufgeregt und das ist auch vollkommen normal, aber da sitzt morgen kein Monster im Auto hinter dir, sondern nur der Prüfer der eben schaut.

Wenn du noch nicht so weit bist und noch ein paar Stunden nehmen musst ist das zwar doof für dich, aber das dient in erster Linie auch deiner Sicherheit (du ahnst gar nicht wie teuer es ist ein UNfallauto wieder halbwegs hinzukriegen) und dann nimmst du eben noch ein paar Stunden und bestehst die Prüfung dann.

Dass du im Vorfeld Fehler machst ist normal, das ist mir damals auch passiert und ich war auch furchtbar aufgeregt, aber das gibt sich wenn du erstmal da bist und fährst (zumindest war es bei mir so). Die Stunde am Tag vorher heißt noch gar nichts (ist ja noch nicht die Prüfung)

das problem ist das ich schon sehr lange fahrstunden habe und es auch aufs geld geht. mir ist es peinlich zu schreiben wie viel geld ich schon für die fahrschule ausgegeben habe. ich glaube das problem liegt nur wirklich daran das ich zu nervös bin. auch in den normalen fahrstunden. ich weiß echt nicht was ich gegen meine nervosität tun kann :/ vorhin hat mein fahrlehrer zu mir gemeint er hätte mich nicht zur prüfung angemeldet wenn er denken würde ich wäre ein schlechter autofahrer. ich weiß nicht was ich machen soll wenn ich nicht bestehen werde :/ danke für deine antwort und den mut!!! hast du beim ersten mal bestanden?

0
@Nico357

Ja ich hab beim ersten Mal bestanden

Ich muss dazu sagen dass ich wirklich einen super Fahrlehrer hatte mit dem ich mich auch an sich sehr gut verstanden habe. Was das Geld angeht... ja das war bei mir auch so. Ich hab ein dreivierteljahr fahren geübt bis ich mich dann mal zur Prüfung getraut hab (was aber auch damit zusammenhing dass ich nie wirklich Zeit geufnden hab den Erste Hilfe Kurs zu machen etc)

0

Ich habe bestanden nochmals vielen Dank für deine Antwort und den Mut!!! Man soll nie negativ denken :)

1
@Nico357

Herzlichen Glückwunsch. Kannst stolz auf dich sein!:-)

1

Die Zeit geht schnell um. Jeder ist davor bisschen aufgeregt. Und in den letzten Fahrstunden hat mich mein Fahrlehrer auch verunsichert, obwohl ich mir ne Woche vorher noch anhören durfte, dass ich auf paar Stunden verzichten kann.

Also einfach fahren wie immer, so eng sehen das manche Prüfer auch nicht, die wissen ja, dass man aufgeregt ist. Ich hab damals zum Beispiel die falsche Ausfahrt genommen :D

Meine Fahrlehrerin hat mir gesagt, dass ich zu 100% durchfallen werde, und dass ein Tag vor meiner praktischen Fahrprüfung. Ich bin nur 25 min gefahren und habe mein Führerschein bekommen.
Versuche, möglichst locker zu bleiben. Denn die Nervosität ist sehr ausschlaggebend für einen Durchfall. Lg

Nimm dir heute Abend vor dem schlafen eine Baldrian . Und wenn du morgen fahren musst blende aus das das die Prüfungsfahrt ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich habe bei meiner Prüfung auch nicht alles richtig gemacht, aber bestanden habe ich trotzdem.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?