Praktikumsplatz in einer Tierklinik?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

das wäre sogar eine sehr gute Idee, ein Praktikum in einer Tierklinik oder zumindest einer Tierarztpraxis zu machen.

Meine Tochter wollte auch immer und immer nur Tierärztin werden. Den täglichen Umgang mit vielen Hunden und unseren anderen Tieren war sie gewohnt, Verantwortung für die Tiere völlig selbstverständlich. Da wir auch Hunde züchten, war ihr auch eine Hundegeburt etc. vertraut.

Dann kam das Berufspraktikum - bei ihr allerdings erst in der 10. Klasse Gymnasium.

Es hat 6 Praktikumstage gedauert - dann war der Wunsch Tiermedizin zu studieren vorbei! Bei so viel Leid und Elend blieb nichts mehr vom Wunsch übrig. Die Wirklichkeit sah doch sehr anders aus, als sie es sich vorgestellt hatte.

Also schau dir die Praxis an - und wenn du dann immer noch Tiermedizin studieren willst - dann weißt du wenigstens, wofür du dich ordentlich auf die Hinterbeine setzen musst um einen NC von 1 zu schaffen.

Gutes Gelingen

Daniela

In der 9. Klasse dürftest du etwa 15 Jahre alt sein. D.h. viel medizinische Erfahrung wirst du noch nicht aus dem Praktikum mitnehmen können. Konzentriere dich lieber auf die Handhabung und den Umgang mit den verschiedenen Tieren. Das kannst du in einer Tierklinik, in einer Tierarztpraxis, aber auch auf einem landwirtschaftlichen Betrieb oder im Zoo. Dadurch hättest du dann auch eine größere Auswahl an potentiellen Praktikumsplätzen.

Das ist eine ganz hervorragende Idee! Du brennst für dein Thema und hast dann wirklich was von deinem Praktikum! Das ist toll! Und ja, wenn die Uni sich ihre Studenten aussuchen kann, macht Vorerfahrung was aus!

Was möchtest Du wissen?